Ersatzteile und Zubehör für Nähmaschinen

Updates und Firmware

Windows® 8 und BERNINA Software

Nachfolgend möchten wir Sie über die die Kompatibilität von BERNINA Software Produkten mit dem neuen Windows Betriebssystem Windows® 8 informieren. 

Wir können in Bezug auf BERNINA Softwareprodukte mitteilen, dass sich Windows® 8 im Grossen und Ganzen sehr ähnlich verhält wie Windows® 7.
Bitte beachten: Jeder Computer kann anders konfiguriert sein. Diese Einstellungen wirken sich auf die Software und Hardware aus und unter Umständen auf deren Funktionsweise des einzelnen Computers. Es kann sein, dass unabhängig vom verwendeten Betriebssystem unbekannte Probleme mit Ihrer BERNINA Software oder Hardware auftreten, besonders bei ganz neuen Betriebssystemen wie beispielsweise Windows® 8. Da Windows®8 gerade im Markt eingeführt wird, sind eventuell weitere Abklärungen nötig, um ihr allfälliges Problem zu lösen.
BERNINA DesignWorks Software

Die DesignWorks Software funktioniert im Augenblick nicht unter Windows® 8.
Problem: der Dongletreiber ist nicht Windows® 8 kompatibel.
 
Ende Januar wird eine neue Vollversion der Software zum download auf der BERNINA Website zur Verfügung gestellt.

BERNINA CutWork Software

Die BERNINA CutWork Software V1 SP2 funktioniert nicht auf Windows® 8. Auch hier ist der Dongletreiber nicht mit Windows® 8 kompatibel.
Die BERNINA CutWork Software wird nicht für Windows® 8 angepasst.
Welche Möglichkeit gibt es für den Kunden:
Kauf eines DesignWorks Softwarecodes (PaintWork oder CrystalWork), Download der DesignWorks Software von der BERNINA Website. Dadurch wird automatisch die CutWork Software freigeschaltet.

 

 


BERNINA Sticksofware V6 (Designer und Editor Plus, Artlink V6)

Durch die zusätzliche Installation von NET Framework läuft grundsätzlich die BERNINA Sticksoftware V6 (Designer und Editor Plus, Artlink V6).
Im Augenblick können jedoch keine aurora (der ok Button bleibt grau) und artista 165-185 (nicht ansteuerbar aus technischen Gründen) über ADX angesteuert werden. Im Laufe des ersten Quartals wird für diese Maschinen ein Service Pack angeboten.

 


BERNINA Sticksoftware V5 (Designer und Editor Plus, Artlink V5)

Die BERNINA Sticksoftware V5 funktioniert nicht auf Windows® 8 und wird auch nicht angepasst für 
Windows® 8.Es entsteht ein Bluescreen bei einem Installationsversuch.

 


BERNINA ArtDesign V1

Der BERNINA ArtDesign funktioniert nicht auf Windows® 8 und wird auch nicht angepasst für Windows® 8.
Es entsteht ein Bluescreen bei einem Installationsversuch.
 
Auf der BERNINA Website steht den Kunden der gratis Download der Artlink V6 Software zur Verfügung.

 


My Label V1

My Label V1 funktioniert nicht auf Windows® 8.

 


BERNINA Bodrürenkalkulator V1.6

Der BERNINA Bordürenkalkulator V 1.6 funktioniert reibungslos auf Windows® 8.

 


BERNINA Software die seit Windows® 7 nicht mehr unterstützt und supportet wird:

  • BERNINA Artlink V5
  • BERNINA artista Sticksoftware V1 bis V4
  • BERNINA CPS Version 4.1 oder früher
  • BERNINA Bordürenkalkulator V 1.5

 


BERNINA Sticksoftware die mit Windows® 8 nicht mehr unterstützt und supportet wird:

  • BERNINA Sticksoftware V5 (Designer und Editor Plus)
  • BERNINA ArtDesign V1
  • BERNINA CutWork Software V1 SP2
  • BERNINA My Label

Updates und Firmware

Dongle Treiber für Windows8

Kurzbeschreibung
In der Kombination Windows8 und BERNINA Sticksoftware V6 braucht es in einigen
Fällen einen aktuellen Treiber. Dieser ist hier angehängt.
Download Bereich
Dongle Treiber für Windows8 (13.0MB)

Installationsanleitung Kurzfassung
Schritt 1:
Klicken Sie im Download Bereich auf die Datei Dongle Treiber für Windows 8, um den Downloadprozess zu starten.
Schritt 2:
Öffnen Sie die ZIP- Datei: DongleDriver.zip
Schritt 3:
Klicken Sie auf die EXE-Datei: DongleDriver.exe
Schritt4:
Wähen Sie ein Verzeichnis zum entpacken.
Schritt 5:
Klicken Sie Unzip
Schritt 6:
Im gewählten Verzeichnis klicken Sie auf Setup und bestätigen sie die Meldung mit OK
Schritt 7:
Warten Sie bis die Meldung "Operation successfully completed" erscheint
 

 

Art Link V6

Sehr geehrter Bernina Kunden, wir möchten Ihnen mitteilen,
dass der Art Link aktualisiert wurde und Sie nun ihre BERNINA Stickmaschine ansteuern können.
Maschinen:
  • Deco 330 und 340
  • aurora
  • artista 730 und 200
  • artista 630 und 640
  • B 580
  • B 750 QE und B 780
  • B 830


 

Wir werden die neue Art Link 6 Sticksoftware am Mittwoch,

den 28. November 2012 online auf der www.bernina.com Seite als Download zur Verfügung stellen.

 

 

BERNINA 780 Firmware V32.43.10

Firmware

Für das Modell BERNINA 780


Firmware V32.43.10 Update-Empfehlung:

 

Ein Update der BERNINA 780 Firmware mit der
Version 32.43.10 wird wie folgt klassifiziert:

Dringend empfohlen


Kurzinformation

Firmware V32.43.10DateinameDateigrösse
Zip-DateiFirmware_BERNINA_780_V324310.zip71.11 MB
Inhalt der ZIP-Datei
(3-Dateien)
- va324310_Bernina780.bin (Applikation)
- vb010029_B710_750_780.bin (Bootloader)
- vd324310_Bernina780.bin (Daten)
11.88 MB
1.41 MB
73.26 MB
Downloadanleitung als PDFDownloadanleitung zum Firmware Update0.55 MB

Voraussetzungen

  • Computer mit Windows® XP SP2 (SP3), Windows Vista™ SP2, Windows® 7  Betriebssystem
  • Systemtyp: 32 Bit oder 64 Bit Betriebssystem 
  • Nähcomputer BERNINA 780 
  • Bedienungsanleitung der BERNINA 780
  • Leeren BERNINA USB-Memory Stick (>256 MB / FAT 32 formatiert)1) 
  • Freien USB-Anschluss am Computer
  • Internetverbindung zum Herunterladen der Firmware

 

 

BERNINA 750/710 Firmware V32.43.10

Firmware

Für die Modelle BERNINA 750/710

Grund dieser Information

Es kann vorkommen, dass nach den Start des Nähcomputers der Bildschirm flackert.


Firmware V32.43.10 Update-Empfehlung:

 

Ein Update der BERNINA 750/710 Firmware mit der
Version 32.43.10 wird wie folgt klassifiziert:

Dringend empfohlen


Kurzinformation

Firmware V32.43.10DateinameDateigrösse
Zip-Datei B 750Firmware_BERNINA_750_V324310.zip31.85 MB
Inhalt der ZIP-Datei
(3-Dateien)
- va324310Bernina750.bin (Applikation)
- vb010029_B710_750_780.bin
- vd324310Bernina750.bin (Daten)
11.22 MB
1.41 MB
31.15 MB
Zip-Datei B 710Firmware_BERNINA_710_V324310.zip29.19 MB
Inhalt der ZIP-Datei
(3-Dateien)
- va324310Bernina710.bin (Applikation)
- vb010029_B710_750_780.bin
- vd324310Bernina710.bin (Daten)
10.82 MB
1.41 MB
28.25 MB
Downloadanleitung als PDFDownloadanleitung zum Firmware Update0.72 MB

Voraussetzungen

  • Computer mit Windows® XP SP2 (SP3), Windows Vista™ SP2, Windows® 7  Betriebssystem
  • Systemtyp: 32 Bit oder 64 Bit Betriebssystem 
  • Nähcomputer BERNINA 750/710 
  • Bedienungsanleitung der BERNINA 750/710
  • Leeren BERNINA USB-Memory Stick (>256 MB / FAT 32 formatiert)1) 
  • Freien USB-Anschluss am Computer
  • Internetverbindung zum Herunterladen der Firmware

 

BERNINA 830 / Firmware V32.42.60

Für die Modelle BERNINA 830 und BERNINA 830 Limited Edition


Ein Update der BERNINA 830 Firmware mit der Version 32.42.60 wird wie folgt klassifiziert:

Dringend empfohlen

DesignWorks


Kurzinformation

Firmware V32.42.60DateinameDateigrösse
Zip-DateiFirmware_BERNINA_830_V324260.zip35.87 MB
Inhalt der ZIP-Datei
(3-Dateien)
- na324260_Bernina830.bin (Applikation)
- nb020414_Multi_250.bin (Bootloader)
- nd324260_Bernina830.bin (Daten)
12.52 MB
0.25 MB
37.05 MB
Downloadanleitung als PDFDownloadanleitung zum Firmware Update0.72 MB

Voraussetzungen

  • Computer mit Windows® XP SP2 (SP3), Windows Vista™ SP2, Windows® 7  (SP1) Betriebssystem
  • Systemtyp: 32 Bit oder 64 Bit Betriebssystem 
  • Nähcomputer BERNINA 830 
  • Bedienungsanleitung der BERNINA 830
  • Leeren BERNINA USB-Memory Stick (>256 MB / FAT 32 formatiert)1) 
  • Freien USB-Anschluss am Computer
  • Internetverbindung zum Herunterladen der Firmware

BERNINA Sticksoftware V6 - Service Pack 2

Betrifft: BERNINA Sticksoftware 6 - Service Pack 2 (V6.0S)
 
Wichtig: BERNINA V6.0 SP2 kann nur auf folgenden, bestehenden Systemen installiert werden:
V6.0G 26. Juni 2009 (51-6723)
V6.0K 23. November 2009 (71-6767)
V6.0N 4. Mai 2010 (79-6773)
V6.0N SP1 27. April 2010 (76-6773)

Release Notes - V6.0S:

 

BERNINA Sticksoftware 6 - Service Pack Installations Hinweise

Das BERNINA Sticksoftware 6 Service Pack 2 kann nur mit folgenden bereits installierten Systemen verwendet werden:

  • BERNINA Sticksoftware 6.0G
  • BERNINA Sticksoftware 6.0K
  • BERNINA Sticksoftware 6.0N
  • BERNINA Sticksoftware 6.0N SP1
Diese Information finden Sie in der BERNINA Sticksoftware unter Hilfe - Info über

  1. Es wird nach einem bereits installiertem BERNINA Sticksoftware 6 Produkt gesucht. Wird keine Unterstützte und Installierte Version gefunden erscheint eine Fehlermeldung.
  2. Wenn das Service Pack ein BERNINA Sticksoftware 6 Produkt findet werden bestehende Dateien durch solche aus dem Service Pack ersetzt oder ergänzt.

 

Neue Softwareversionen - Husqvarna Viking

 

Neue Softwareversionen verfügbar für folgende Husqvarna Viking® Näh-und Stickmaschinen:    
Designer Diamond de Luxe Version 4611-6275
Designer Diamond Version 9352-6275
Designer Ruby Version 4793-6275

Die Updates enthalten kleine Softwareanpassungen:

Wurde der Fußanlasser betätigt und kurzzeitig der Fuß vom Fußanlasser genommen, um direkt im Anschluß den Fußanlasser erneut zu drücken,  konnte es passieren, dass die oben genannten Maschinen stoppten. Wurde der Fußanlasser erneut betätigt, konnte der Nähvorgang fortgesetzt werden. Dieser Fehler wurde behoben.

Updateseite für Endverbraucher >>>

Firmware Update BERNINA 530 / BERNINA 550

Betrifft: Neuer Firmware Update BERNINA 530 / BERNINA 550 (V20120319)

Kurzbeschreibung:

Firmware Update für BERNINA 530 / BERNINA 550 (V20120319) Dieser Update löst die Version (V20120117) ab.

Wichtig!!
Die Software BMS, sowie die Dateien der Firmware, werden nur im Infogate als Download zur Verfügung gestellt.
BERNINA International AG wird keine Datenträger dieser Software oder der Firmware herstellen und/oder versenden.

Firmware Update-Empfehlung:

Dringend empfohlen

BMS Lite für Endkunden

Die Version BMS Lite  mit der Firmware (V20120319) wird ca. Ende April für die
Endkunden auf der BERNINA Website www.bernina.com/downloads zur Verfügung gestellt.

Firmware Update BERNINA 530 / BERNINA 550

Betrifft: Neuer Firmware Update BERNINA 530 / BERNINA 550 (V20120117)

Kurzbeschreibung:

Firmware Update für BERNINA 530 / BERNINA 550 (V20120117) Dieser Update löst die Version (V20110615) ab.

Wichtig!!
Die Software BMS, sowie die Dateien der Firmware, werden nur im Infogate als Download zur Verfügung gestellt.
BERNINA International AG wird keine Datenträger dieser Software oder der Firmware herstellen und/oder versenden.

Firmware Update-Empfehlung:

Dringend empfohlen

BMS Lite für Endkunden

Die Version BMS Lite  mit der Firmware (V20120117) wird ca. Ende Februar für die Endkunden auf der BERNINA Website www.bernina.com/downloads zur Verfügung gestellt.

BERNINA ArtLink V6 - neues ADX V7.2.1

BERNINA ArtLink V6 - neues ADX V7.2.1 (BERNINA 580)
Betrifft:

ADX-Update (Artista Data Exchange) für ein BERNINA 580 Sticksystem und der BERNINA Artlink V6 Sticksoftware.

Anmerkung: Jeder Computer kann verschieden zusammengebaut und konfiguriert werden. Dadurch kann es Abweichungen zu den hier gezeigten Meldungen und Bildern geben. Die verschiedenen Konfigurationen können Auswirkungen auf das jeweilige Verhalten der BERNINA Software haben.
Kurzbeschreibung

Um Stickdaten von der BERNINA Sticksoftware auf die angeschlossene BERNINA 580 übertragen zu können, muss die Auswahl der Nähcomputer mit der BERNINA 580 ergänzt werden.
Der ADX-Patch fügt die BERNINA 580 der Auswahlliste in der Sticksoftware hinzu. Nach erfolgreicher Installation können Sie Stickdaten zwischen Ihrem Computer und dem Sticksystem BERNINA 580 austauschen.
Achtung!

Damit Sie die ADX Version 7.2.1 installieren können, müssen folgende Anforderungen zwingend erfüllt sein:

    Auf Ihrem Computer ist eines der folgenden Betriebssysteme (32 Bit oder 64-Bit) installiert:
    Windows® XP SP3 / Windows Vista™ SP2 / Windows® 7 (SP1)
    Eine funktionierende Bernina Artlink V6.0C Sticksoftware ist auf Ihrem Computer installiert.
    Ihr Stickcomputer ist die BERNINA 580.

    Sie besitzen für Ihren Computer Administrationsrechte.

Die ArtLink V6 Sticksoftware kann von www.bernina.com/artlink6 gratis heruntergeladen werden.
 
 

BERNINA Sticksoftware: Neues ADX 7.2.1

 

BERNINA Sticksoftware: Neues ADX 7.2.1 (B580)
Sehr geehrte Damen und Herren,

Mit dieser Produktinformation möchten wir Sie gerne über das neue BERNINA ADX (Artista Data Exchange) informieren.
Um Stickdaten von der BERNINA Sticksoftware (V6, V5, ArtLink6 und ArtDesignV1) auf die angeschlossene
BERNINA 580 übertragen zu können, muss die Auswahl der Nähcomputer mit der BERNINA 580 ergänzt werden.
Der ADX-Patch fügt die BERNINA 580 der Auswahlliste in der BERNINA Sticksoftware hinzu. Nach erfolgreicher Installation können Sie Stickdaten zwischen Ihrem Computer und dem Sticksystem BERNINA 580 austauschen.
1.BERNINA Sticksoftware Versionen:

    BERNINA Sticksoftware V6
    BERNINA ArtLink V6
    BERNINA Sticksoftware V5
    BERNINA ArtDesign V1

2. Release Notes:Notes ADX V7.2.1
• ADX Ergänzung für den Datentransfer zur BERNINA 580
USB-Verbindung (EXP)
USB-Key (EXP)
• Neuer Universal Communication Server (UCS V1.1.4) für die direkte Verbindung der BERNINA 580
3. BERNINA Homepage
BERNINA Sticksoftware V6  BERNINA Infogate 36970
BERNINA ArtLink V6  BERNINA Infogate 37103
BERNINA Sticksoftware V5  BERNINA Infogate 36738
BERNINA ArtDesign V1  BERNINA Infogate 37100
 
 

BERNINA CutWork Software V1 - Service Pack 2


Mittwoch, den 15. Dezember 2010 um 12:14 Uhr
Betrifft: BERNINA CutWork Software V1

 

    Release 4252 (nur englisch)
    Release 4648 (deutsch und englisch)
    Release 4727 (Service Pack 1)

Release Notes - 5701:
Änderungen in Release 5701

    Füllstiche in CutWork Design verbessert.
    Gruppierte Objekte nicht mehr einzeln auswählbar.

    CutWork Muster verbessert.
    Beschreibungen in der Bedienungsanleitung angepasst.

Der Service Pack 2 kann nur mit folgenden bereits installierten und funktionierenden Systemen verwendet werden:

    BERNINA CutWork Software V1 Release 4252
    BERNINA CutWork Software V1 Release 4648
    BERNINA CutWork Software V1 Release 4727 (Service Pack 1)

Bitte beachten Sie die Installationshinweise auf der folgenden Seite.
Voraussetzungen zur Installation

    Ihr Computer wird mit Windows® 7 1), Windows Vista™ 1) SP1 (SP2) oder Windows® XP SP2 (SP3) betrieben.
    Eine funktionierende BERNINA CutWork Software V1 ist auf Ihrem Computer installiert.
    Alle Anwendungen sind geschlossen.
    Sie besitzen für Ihren Computer Administrationsrechte.
    Vor dem Starten der Installation des Service Packs sicherstellen, dass der Sicherheitsschlüssel (Dongle) NICHT in einem USB-Anschluss eingesteckt ist.

1) 32-Bit oder 64-Bit Betriebssystem
BERNINA CutWork Software V1 - Service Pack Installation Hinweise

Das Service Pack 2 kann nur mit folgenden bereits installierten und funktionierenden Systemen verwendet werden:

    BERNINA CutWork Software V1 Release 4252
    BERNINA CutWork Software V1 Release 4648
    BERNINA CutWork Software V1 Release 4727 (SP1)

Diese Information finden Sie in der BERNINA CutWork Software unter Hilfe - Über BERNINA CutWork...

    Es wird nach einer bereits installierten BERNINA CutWork Software V1 gesucht. Wird keine unterstützte und installierte Version gefunden erscheint eine Fehlermeldung.

    Wenn das Service Pack eine BERNINA CutWork Software V1 findet, werden bestehende Dateien durch solche aus dem Service Pack ersetzt oder ergänzt.

Eine Detaillierte Installationsanleitung finden Sie im Download Bereich dieser Information.

Warnung: Installation des Service Packs auf jeder anderen BERNINA Software Version kann unbekannte Probleme und eine nicht korrekt funktionierende Software zur Folge haben.
 
 

neue Firmware für BERNINA 820


Mittwoch, den 13. Oktober 2010 um 10:17 Uhr
Firmware Release Notes für das Modell BERNINA 820
Software Version V30.16.20

 

V30.16.20, Daten V30.16.21 (Korrektur von Werten der Fadenspannung):
ist für registrierte Kunden, ab 26.10.2010 auf www.bernina.com/downloads verfügbar.
Ein Update der BERNINA 820 Firmware auf die Version 30.16.20/21 wird wie folgt klassifiziert:
Dringend empfohlen
Kurzinformation
Firmware V30.16.20/21  Dateiname  Dateigrösse
Selbstextrahierende Datei  Firmware_BERNINA_820_V301620_Data301621.exe  15.07 MB
Inhalt der entpackten Datei
(3--Dateien)  - na301620_NG1RevC.bin (Applikation)
- nb020414.bin (Bootloader)
- nd301621_NG1RevC:bin (Daten)  10.34 MB
0.25 MB
14.79 MB
Downloadanleitung als PDF  Downloadanleitung zum Firmware Update  0.40 MB
Voraussetzungen

    Computer mit Windows® XP SP2, Windows Vista™ SP1, Windows® 7 Betriebssystem
    BERNINA 820 Nähmaschine
    Bedienungsanleitung der BERNINA 820
    leeren BERNINA USB-Memory Stick (>128 MB)
    freien USB-Anschluss am Computer
    Internerverbindung zum Herunterladen der Firmware (www.bernina.com/downloads)

Bevor Sie mit dem Download starten:

Überprüfen Sie die aktuelle Firmware Version Ihrer BERNINA 820:
Dieser Download enthält die Software Version 30.16.20, Daten Version 30.16.21

Gehen Sie zum “Setup Programm” Ihrer BERNINA 820 Nähmaschine durch drücken der Bildschirmtaste:
Seitenwechsel

Öffnen Sie den Informations Bereich:

Drücken Sie das Handsymbol drei mal:
Auf dem Bildschirm der BERNINA 820 sehen Sie, welche Firmware Version auf Ihrer Maschine installiert ist.
Ist eine der oberen (Firmware, Daten, Bootloader) Version tiefer als unten angezeigt, wird ein Update auf die neue
Version empfohlen.
Version Software:  30.16.20
Data  30.16.21
Version Bootloader :  02.04.14
Bisherige Versionen:
Firmware Version:  Freigabedatum:  Infogate Ref-#:
V29.39.00  28.10.2009  23363
V29.21.40  27.05.2009  18596
V29.10.80  erste Version  na.
 
 

Neue Firmware für BERNINA 830

 

Firmware V30.16.20 für BERNINA 830
Firmware Release Notes

für das Modell BERNINA 830
Firmware Version

V30.16.20: ist für registrierte Kunden, ab 27.05.2010 auf www.bernina.com/downloads verfügbar.
WICHTIGER HINWEIS

Bei der neuen Firmware für die BERNINA 830 sind unter anderem die Grundwerte der Fadenspannung angepasst worden. Dies kann dazu führen, dass Ihre gewohnte Fadenspannung durch Sie neu angepasst werden muss. Ziel der Anpassung ist, dass mit den Grundwerten ein breiteres Fadenspektrum abgedeckt werden kann. Dies erhöht die Qualität der Stickergebnisse. Um das Optimum an Stickergebnis zu erzielen, empfehlen wir zusätzlich die Geradstichplatte, P/N: 032100.70.01 zu verwenden.
Voraussetzungen

    Computer mit Windows® XP SP2, Windows VistaTM SP1, Windows® 7
    BERNINA 830 Nähmaschine
    Bedienungsanleitung der BERNINA 830
    leeren BERNINA USB-Memory Stick (>128 MB)
    freien USB-Anschluss am Computer
    Internerverbindung zum Herunterladen der Firmware

 
 
 

Neue Firmware für BERNINA 820


Neue Firmware V30.16.20 für BERNINA 820
Firmware Release Notes

 

für das Modell BERNINA 820
Software Version

V30.16.20: ist für registrierte Kunden, ab 27.05.2010 auf www.bernina.com/downloads verfügbar.
Firmware V30.16.20 Update-Empfehlung:

Ein Update der BERNINA 820 Firmware auf die
Version 30.16.20 wird wie folgt klassifiziert:
Dringend empfohlen
Voraussetzungen

    Computer mit Windows® XP SP2, Windows VistaTM SP1, Windows® 7 Betriebssystem
    BERNINA 820 Nähmaschine
    Bedienungsanleitung der BERNINA 820
    leeren BERNINA USB-Memory Stick (>128 MB)
    freien USB-Anschluss am Computer
    Internerverbindung zum Herunterladen der Firmware

 
 
 

Service Pack 1 für die BERNINA Sticksoftware 6


BERNINA Sticksoftware 6 - Service Pack 1
Betrifft:

 

BERNINA Sticksoftware 6 - Service Pack 1 (V6.0L)

    Version 6.0G (nur englisch)
    Version 6.0K (deutsch und englisch)

Der Service Pack 1 für Sticksoftware V6 wird Ende April für Endkunden auf der BERNINA Homepage www.bernina.com unter Support Downloads stehen.
Release Notes - V6.0L:
BERNINA Sticksoftware 6 - Service Pack Installations Hinweise

Das BERNINA Sticksoftware 6 Service Pack 1 kann nur mit folgenden bereits installierten Systemen verwendet werden:

    BERNINA Sticksoftware 6.0G
    BERNINA Sticksoftware 6.0K

 
 

Neue Updates für creative vision 4.0 & 5.0

 

Je ein neues Firmware Update wurde für die folgende Stickmaschinen freigegeben:

Neue Softwareversionen
- Husqvarna Viking Designer Diamond         6451_5548    (2010-01-05)
- Pfaff creative vision 5.0/5.5                17826_5548   (2010-01-05)
- Pfaff creative 4.0                         2791_5548    (2010-01-05)

Die Softwareversionen enthalten einige Änderungen für die Drehposition und der Schneidefunktion sowie einige weitere Anpassungen.
Die Funktionen der vorangegangenen Updates sind in dieser Version selbstverständlich enthalten.

Endverbraucher können diese Updates über Smart Update beziehen. Infornmationen unter:
www.pfaff.com
www.husqvarna viking.com
 
 

BERNINA CutWork Software - Service Pack


BERNINA CutWork Software V1 - Service Pack 1
Betrifft:
BERNINA CutWork Software V1 - Service Pack 1 (Release: 4727)

 

    Release 4252 (nur englisch)
    Release 4648 (deutsch und englisch)

Release Notes - 4727: (nur in englisch)
Neue Funktionen

    11 Sprachen hinzugefügt
    (Danish, Dutch, Finnish, French, German, Italian, Japanese, Norwegian, Russian, Spanish, Swedish)

Erster Release 4252 betraf nur die englische Version - in die in Deutschland erhältliche Multilanguage Version sind die Veränderungen bereits eingearbeitet worden.

Änderungen seit Release 4648

    Grouping issues (It does not regroup pasted single group) - fixed
    When pasting a new object, The selection rectangle was not updated if no selection existed previously -fixed

BERNINA CutWork Software V1 - Service Pack Installation Hinweise

Das BERNINA CutWork Software V1 Service Pack 1 kann nur mit folgenden bereits installierten Systemen verwendet werden:

    BERNINA CutWork Software V1 Release 4252
    BERNINA CutWork Software V1 Release 4648

Diese Information finden Sie in der BERNINA CutWork Software unter Hilfe - Über BERNINA CutWork...
 
 

Neue Firmware für Artista 730 und Artista 200

 

Diese Firmware wird nur für artista 730/200 Kunden benötigt, welche mit der neuen "CutWork Tool" Software arbeiten. Für alle anderen Kunden ist ein Update nicht notwendig.

Firmware artista730/200 V5.00 auf Deutsch
Firmware Release Notes

Die Release Notes für die Firmware V5.00 finden Sie in der Info Ref-# 23493

Artista 730

    032000.80.01 (Inch)
    032000.80.11 (metrisch)
    032000.81.01 (Inch RoHs)
    032000.81.11 (metrisch RoHs)

Artista 200

    030590.80.01 (64MB metrisch)
    030590.80.11 (64MB Inch)

Nicht empfehlenswert für:

    030590.80.00 (32MB metrisch)
    030590.80.10 (32MB Inch)

 

 
 

Neues Update EConPC Rel 3.1


Montag, den 25. Januar 2010 um 13:06 Uhr
BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1 - EConPC Rel3.1
Betrifft:

 

EConPC Rel3.1 für die BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1.
Anmerkung: Jeder Computer kann verschieden zusammengebaut und konfiguriert werden. Dadurch kann es Abweichungen zu den hier gezeigten Meldungen und Bildern geben. Die verschiedenen Konfigurationen können Auswirkungen auf das jeweilige Verhalten der BERNINA Software oder dem EConPC haben.
Es kann auch immer wieder vorkommen, dass speziell bei einem neuen Betriebssystem wie Windows 7 unbekannte Fehlermeldungen mit der BERNINA Software oder dem EConPC auftreten.
Kurzbeschreibung

Nach der Installation der BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1 auf einem Betriebsystem Windows Vista™ oder Windows® 7, war ein starten der EConPC Anwendung ohne Fehlermeldung nicht immer gewährleistet.
Beim Versuch, Stickdaten aus der BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1 an eine angeschlossene Aurora Nähmaschine zu senden, erschienen Zeitweise verschiedene Fehlermeldungen, welche ein Starten der EConPC Anwendung verhinderten. Nach weiteren Versuchen konnten die Stickdaten zur EConPC  Anwendung übertragen werden. Mit dem Update EConPC Rel 3.1 wird dies behoben.
Achtung!

Damit Sie die EConPC Version 3.1 installieren können, müssen folgende Anforderungen zwingend erfüllt sein:

    Auf Ihrem Computer ist eines der folgenden Betriebssysteme installiert:
    Windows® XP SP2 / Windows Vista™ / Windows® 7
    Eine funktionierende Bernina Sticksoftware ARTDesign V1.0G (inkl. Service Pack1 für die BERNINA ARTDesign V1) ist auf Ihrem Computer installiert.
    Ihr Stickcomputer ist eines der aurora Modelle.

    Sie besitzen für Ihren Computer Administrationsrechte.

Ist die folgenden BERNINA Sticksoftware ARTDesign Version auf Ihrem Computer installiert, wird vorgängig die Installation des Service Pack 1 für die BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1 empfohlen:

    BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1.0D

Hinweis:

Die Information welche BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1 Version auf Ihrem Computer installiert ist, entnehmen Sie bitte dem "Hilfe Menu - Info Über..." aus der Menu-Leiste Ihrer installierten BERNINA Sticksoftware.
Das Service Pack 1 für die BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1...

    Endkundendownload unter  www.bernina.com/downloads (Einmalige Registrierung notwendig)

Kurzinformation
Dateiname  Dateigrösse  Inhalt
EConPC_Rel31_ARTDesign.zip  ca. 8 MB  EConPC V3.1 mit ADX V7.14:
beinhaltet: Hotfix für EConPC V2
Empfehlung:

Es wird empfohlen EConPC Rel 3.1 auf jedem Computer zu installieren, bei welchem die BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1 installiert ist und zum Sticken das Aurora Sticksystem verwendet wird.
Wichtige Information:

Damit das EConPC Rel31 Update auf ihrem Windows® XP SP2 / Windows Vista™ oder Windows® 7 Computer installiert werden kann, muss zwingend die BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1.0G installiert sein.

Für EConPC Rel 3.1 muss ".NET Framework 1.1" nicht mehr deinstalliert werden, EConPC Rel 3.1 verwendet ".NET Framework 2.0", dass wird zusammen mit der BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1 installiert.
Installationsanleitung (Kurzfassung)

Schritt 1:
Klicken Sie im Download Bereich auf die Datei EConPC_Rel31_ARTDesign.zip, um den Downloadprozess zu starten.
Schritt 2:
Öffnen Sie die ZIP- Datei: EConPC_Rel31_ARTDesign.zip
Schritt 3:
Klicken Sie auf die EXE-Datei: EConPC_Rel31_ARTDesign.exe
Schritt4:
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
 
 

Neue Updates für creative 2.0 und Designer Topaz


Freitag, den 22. Januar 2010 um 10:17 Uhr

 

Sehr geehrte Kunden,

für die unten aufgeführten Stickmaschinen ist je ein neues Update erhältlich mit  kleinen Softwareanpassungen.
Die Update Dateien sind für Sie auf den VSM-Seiten unter Service -> Updates abrufbar.

Pfaff creativeTM 2.0                                          5635_516  (2010-01-08)


Husqvarna Viking Designer TopazTM 30                          2729_516  (2010-01-08)
Husqvarna Viking Designer TopazTM 20                          222_516    (2010-01-08)

Für unsere Endkunden haben wir die Updateinformationen unter www.pfaff.com und www.husqvarnaviking.com bereit gestellt.


Einige Softwareveränderungen der Updates:

1. Präzise Höhe des Nähfußes in der Drehposition. (Alle Modelle)
2. Der Stickrahmen verfährt nach Fadenreißen nach links, wenn der Faden sehr nah am linken Stickrahmenrand gerissen ist. Das Stickgarn kann jetzt problemlos mit dem eingebauten Nadeleinfädler wieder eingefädelt werden. ( Alle Stickmaschinen)
3. Diverse weitere Anpassungen und Verbesserung für eine beständige Software.
4. Stoffeinstellungen werden in allen dauerhaften Speichern festgehalten ( für Husqvarna Viking Modelle).
5. STOP/FIX/Schneidefunktion sind aktiv, auch wenn die Anzeige "Spule leer"  auf dem Bildschirm erscheint . (Alle Modelle).
6. Die Nadel bewegt sich in die Mittelposition, auch wenn die  Schneidefunktion in Nadeluntenstellung angewählt wird. (Pfaff Modelle).
7. Die Nadel macht eine kleine seitliche Bewegung, bevor der Faden durchtrennt wird für alle Stiche (Pfaff Modelle).
8. Der Square Hoop 100 x 100 mm ist auswählbar für die Designer TopazTM- Serie.

 
 

BERNINA Sticksoftware V5 - Dongle Treiber für Windows 7


Freitag, den 27. November 2009 um 11:44 Uhr
Kurzbeschreibung

 

In einigen Fällen, braucht der Dongle (Sicherheitsschlüssel) für die BERNINA Sticksoftware V5 (V5.0W) welche auf einem Windows 7 Betriebssystem installiert wird, einen aktuellen Treiber. Der aktuelle Treiber ist angehängt, eine detaillierte Beschreibung folgt demnächst.
Es wird empfohlen den neuen Dongle Treiber vor der Installation der BERNINA Sticksoftware V5 zu installieren
Download Bereich
Dongle Treiber für Windows7 (8'150KB)
Installationsanleitung Kurzfassung

Schritt 1:
Klicken Sie im Download Bereich auf die Datei Dongle Treiber für Windows 7, um den Downloadprozess zu starten.
Schritt 2:
Öffnen Sie die ZIP- Datei: Dongle_driver.zip
Schritt 3:
Klicken Sie auf die EXE-Datei: HASP_SRM_Runtime_cmd_line.exe
Schritt4:
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
 
 

Neues Upate für die creative visionTM

 

Ein neues Upate für die creative visionTM ist verfügbar.
Softwareversion 17504-5413
Das Update kann über USB Embroidery Stick oder USB-Kabel übertragen werden. Voraussetzung für die Übertragung des Updates über den USB-Stick ist die bereits aufgespielte Update Version 17125-5413 oder höher.

Änderungen des Updates:
An 37 Maxi Stichen wurden leichte Veränderungen vorgenommen, um ein Fadenreißen bei Einstich in die linke Nadelposition zu verhindern. Die Maxistiche sind im Design nicht verändert. Zusätzlich wurde der  Stich 4.8.24 modifiziert.

Sie können das Update, wie immer, über Smart Update herunterladen.
 
 

Neue Firmware für BERNINA 820


Mittwoch, den 28. Oktober 2009 um 11:02 Uhr
Firmware Release Notes für Modell BERNINA 820
Software Version

 

V29.39.00: ist für registrierte Kunden, ab 02.11.2009 auf www.bernina.com/downloads verfügbar.
Voraussetzungen (empfohlen)

    Computer mit Windows® XP SP2,Windows VistaTM SP1 oder höher
    BERNINA 820 Nähmaschine
    Bedienungsanleitung der BERNINA 820
    leeren BERNINA USB-Memory Stick
    freien USB-Anschluss am Computer
    Internetverbindung zum Herunterladen der Firmware (www.bernina.com/downloads)

Bevor Sie mit dem Download starten:

Überprüfen Sie die aktuelle Firmware Version Ihrer BERNINA 820:
Dieser Download enthält die Firmware Version 29.39.00
Gehen Sie zum “Setup Programm” Ihrer BERNINA 820 Nähmaschine durch drücken der Bildschirmtaste:
Öffnen Sie den Informations Bereich.

Drücken Sie das Handsymbol drei mal:
Auf dem Bildschirm der BERNINA 820 sehen Sie, welche Firmware Versionen auf Ihrer Maschine installiert ist.
Ist eine der oberen beiden (Firmware, Bootloader) Version tiefer als unten angezeigt, wird ein Update auf die neue
Version empfohlen.

Firmware Version:  Verfügbar  Infogate Ref-#:
V29.21.40  27.05.2009  18596
V29.10.80  erste Version  na.

Bitte lesen zuerst die Downloadanleitung durch bevor Sie mit dem Download beginnen.
 
 

Neue Firmware für BERNINA 830


Montag, den 26. Oktober 2009 um 13:57 Uhr
Firmware Release Notes für Modell BERNINA 830
Software Version

 

V29.39.00: ist für registrierte Kunden, ab 28.10.2009 auf www.bernina.com/downloads verfügbar.
Voraussetzungen (empfohlen)

    Computer mit Windows® XP SP2, Windows VistaTM SP1 oder höher
    BERNINA 830 Nähmaschine
    Bedienungsanleitung der BERNINA 830
    leeren BERNINA USB-Memory Stick
    freien USB-Anschluss am Computer
    Internetverbindung zum Herunterladen der Firmware (www.bernina.com/downloads)

Bevor Sie mit dem Download starten:

Überprüfen Sie die aktuelle Firmware Version Ihrer BERNINA 830:
Dieser Download enthält die Firmware Version 29.39.00
Gehen Sie zum “Setup Programm” Ihrer BERNINA 830 Nähmaschine durch drücken der Bildschirmtaste,
Öffnen Sie den Informations Bereich.

Drücken Sie das Handsymbol drei mal:
Auf dem Bildschirm der BERNINA 830, sehen Sie welche Firmware Versionen auf Ihrer Maschine installiert sind.
Ist eine der oberen beiden (Firmware, Bootloader) Version tiefer als unten angezeigt, wird ein Update auf die neue
Version empfohlen.
Firmware Version:  29.39.00
Bootloader Version:  02.04.11
EMB Applikation Version:
(nur angezeigt wenn das Stickmodul
angeschlossen ist)  01.00.10

Bitte lesen zuerst die Downloadanleitung durch bevor Sie mit dem Download beginnen.

In den nächsten Tagen folgt eine neue Firmware für die BERNINA 820.

 
 
 

Updates fürPfaff creative 4.0 und 5.0


Mittwoch, den 16. September 2009 um 08:37 Uhr
Neue Updates für die  creative TM 4.0 uns creative vision TM 5.0 stehen zur Verfügung.

 

 

Updateversion: 17238_5413 creative vision TM 5.0

Die aktuelle Updateversion 17238_5413 enthält keine Softwareänderungen zur Updateversion 17125_5413.
Die Updateversion 17238_5413 sorgt lediglich für eine stabile Übertragung des
Updates auf die creative vision™. In einzelnen Fällen konnte das neue Update ( 17125_5413)
nicht komplett auf die creative vision TM 5.0 übertragen werden. Wurde bereits die
Version 17125_5413 erfolgreich auf die creative vision™ aufgespielt,
besteht keine Notwendigkeit die Updateversion 17238_5413 zusätzlich zu übertragen.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Updateversion: 2509_5413 für die creative TM 4.0

Die aktuelle Updateversion 2509_5413 enthält keine Softwareänderungen zur Updateversion 2458_5413.
Die Updateversion 2509_5413 sorgt lediglich für eine stabile Übertragung des Updates auf die creative™4.0.
In einzelnen Fällen konnte das neue Update nicht komplett auf die creativeTM 4.0 übertragen werden.
Wurde bereits die Version 2458_5413 auf die creative™ 4.0 aufgespielt,
besteht keine Notwendigkeit die Updateversion 2509_5413 zusätzlich zu übertragen.
 
 

Bernina Sticksoftware V6


Dienstag, den 18. August 2009 um 00:00 Uhr

 

Sticksoftware V5 und V6


Sehr geehrte Kunden,

anfang nächsten Jahres führen wir die Sticksoftware Version 6 ein.
In der Übergangszeit möchten wir Ihnen folgendes Angebot unterbreiten:

    Endkunden, die ab dem 24.08.09 eine Sticksoftware Designer V5 kaufen, erhalten einen Gutschein für ein kostenloses Update auf den Designer V6
    Dieser Gutschein ist vom Endkunden einzulösen bis einschl. 30.4.2010

Weiterhin möchten wir Ihnen noch folgende Informationen zur Sticksoftware V6 mitteilen:

    Ein Update (Designer und Editor) auf Sticksoftware V6 ist nur noch von V4 und V5 möglich
    V1 - V3 können nicht auf V6 upgedatet werden
    Ein Upgrade von Editor Lite V5 auf Editor und Designer V6 ist nicht möglich
    Updates von Bernina Editor/Designer V1 - V4 auf Editor/Designer V5 sind nur noch so lange Vorrat reicht verfügbar

 
 

Aurora Treiber für Windows 64-Bit


Freitag, den 17. Juli 2009 um 17:57 Uhr
Kurzbeschreibung:
Aurora Nähmaschinen Treiber WHQL1-zertifiziert für 64-Bit Windows Betriebssysteme.
1) Windows Hardware Quality Labs (WHQL)
Kurzinformation:

 

Für Computer welche mit einem 64-Bit Windows XP / VistaTM Betriebssystem betrieben werden, wird ein 64-Bit fähiger Treiber für die aurora Nähmaschine benötigt.

Dieser Treiber wird für aurora-Anwender auf www.BERNINA.com/downloads als freier Download zur Verfügung gestellt. (ab 30.03.09)
 Treiberdatei  Anleitung zum installieren
Dateiname  aurora_driver_64Bit.exe
(self extracting file)  Driver_aurora_64_bit_de.pdf
Dateigrösse  1.0 MB  0.85 MB
Systemanforderungen:

    Der Computer wird mit einem 64-Bit Windows XP / VistaTM Betriebssystem betrieben
    Eine installierte BERNINA Sticksoftware V5.0 der folgenden Version:
    - V5.0R (Service Pack 1)
    - V5.0T (deutsch, englisch und japanisch)
    - V5.0W (Service Pack 2)
    Sie benutzen die aurora Nähmaschine zum sticken
    Administratoren Rechte für Ihren Computer

Trifft eine der Anforderungen 1, 2 oder 3 nicht zu, dann benötigen Sie den „aurora Treiber (64-Bit)" nicht.
Ursache:

Der verfügbare aurora Treiber, auf der BERNINA Sticksoftware V5 Installations CD-ROM, ist nur für 32-Bit Windows XP/VistaTM Betriebssysteme geeignet und wird auf 64-Bit Betriebsystemen nicht erkannt.
Lösung:

Damit die aurora Nähmaschine auch mit 64-Bit Betriebssystemen verwendet werden kann, hat BERNINA International AG den aurora Nähmaschinen Treiber angepasst und WHQL-zertifizieren lassen.
Hinweise zur Installation:

Entnehmen Sie bitte der Installationsanleitung für aurora Treiber (64-Bit), welche als PDF-Datei ebenfalls zum Download bereit steht.

Bitte beenden Sie vor der Installation alle laufenden Programme.
Sicherheitswarnungen während der Installation, bitte mit „Ausführen" bestätigen.
Download Bereich:
Installationsanleitung für aurora Treiber (64-Bit) (863KB)
aurora Nähmaschinen Treiber (64-Bit) (993KB)
 
 

Neue Firmware für BERNINA 830


Freitag, den 29. Mai 2009 um 08:53 Uhr
Die neue Software Version V29.21.40:

 

ist für registrierte Kunden, ab 08.06.2009, auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

 
Voraussetzungen (empfohlen)

    Computer mit Windows® XP SP2, Windows VistaTM SP1
    BERNINA 830 Nähmaschine
    Bedienungsanleitung der BERNINA 830
    leeren BERNINA USB-Memory Stick
    freien USB-Anschluss am Computer
    Internetverbindung zum Herunterladen der Firmware (www.bernina.com/download

 

DAS NEUE UPDATE BEINHALTET UNTER ANDEREM:

BSR Funktionalität
Fatal Error während des Stickens
Software update
Animation korrektes Einfädeln
Nähen in beliebige Richtungen
Kalibration des automatischen Knopflochschlittenfußes 3a
Freihand quilten
Geschwindigkeit
BSR quilten
Größe des persönlichen Programms
Stopfen
Einstellung des Nähfußdruck
Vernähfunktion im Kombinationsmodus
Speichern von Kombinationen
Nutzung v. Nähfüßen im Kombinationsmodus
Jumbo Hoop Stickfläche
verbesserte Stickqualität
Stickdichte
Stickablauf
Sticken von Stichkombinationen mit Verbindungsstichen
 
 

EConPC V2 mit Windows Vista


Donnerstag, den 12. März 2009 um 09:26 Uhr
Langsame Startanimationen beim EConPC V2 mit Windows Vista
Betrifft:
EConPC V2 und die BERNINA Sticksoftware Version 5 mit Windows VistaTM.
Kurzinformationen

 

Bei Computer mit installiertem Windows Vista™ Betriebssystem und einer eingebauten Soundkarte vom Hersteller „Realtek", besteht die Möglichkeit, dass die Animationen (Fadenspannung, Fadenspule und Fussanlasser) beim Aufstarten von EconPC sehr langsam ablaufen.
Damit die Animationen mit normaler Geschwindigkeit ablaufen, wurde der "EConPC_Perform_Fix" erstellt.
Jedem Endkunden wird empfohlen dieses Update vom Fachhändler installieren zu lassen.
Systemanforderungen

Damit Sie den „EConPC_Perform_Fix" installieren können, müssen folgende Anforderungen erfüllt sein:

    Der Computer wird mit dem Betriebssystem Windows Vista™ betrieben
    Eine installierte BERNINA Sticksoftware V5.0 der folgenden Version:
    - V5.0R (Service Pack 1)
    - V5.0T (deutsch, englisch und japanisch)
    - V5.0W (Service Pack 2)
    Sie Benutzen die aurora Nähmaschine mit dem EConPC zum sticken
    Administratoren Rechte für Ihren Computer

Trifft eine der Anforderungen 1, 2 oder 3 nicht zu, dann benötigen Sie den „EConPC_Perform_Fix" nicht.
Ursache:

Wenn auf dem Computer als Betriebssystem Windows VistaTM installiert und eine Soundkarte der Marke "Realtek" eingebaut ist, kann eine Datei der Soundkarte (audiodg.exe) eine sehr hohe Auslastung des Computers bewirken. Diese Auslastung hat zur Folge, dass die Animationen welche beim Aufstarten von EConPC angezeigt werden, sehr langsam ablaufen, als Folge resultiert ein langsames Starten der EConPC Anwendung.

Beim Windows® XP mit SP3 und einer Realtek Soundkarte wurden keine Auswirkungen festgestellt.
Lösung:

Mit der Installation dieser Datei wird ein benutzen der Soundkarte, respektive der "audiodg.exe" Datei verhindert und somit die Auslastung des Computers auf ein Minimum reduziert.
Warnung: Installation des EConPC_Perform_Fix auf jeder anderen BERNINA Software Version kann unbekannte Probleme und eine nicht korrekt funktionierende Software zur Folge haben.

Updates und Firmware für Nähmaschinen
 

Updates undFirmware
Diese werden von uns fortlaufend aktualisiert.
Wir empfehlen allen Anwendern, entsprechende Updates oder Gerätesoftware (Firmware) zu installieren.


28.06.2016 |   BERNINA-Firmware Update unter Apple Mac OS X

Mit dieser Mitteilung richten wir uns an Apple Mac Nutzer.
Wir zeigen Möglichkeiten auf, wie man mit Apple Mac Computern
erfolgreich einen BERNINA Firmware Update durchführen kann.

Information:
Firmware, für BERNINA Nähmaschinen, ist als .exe Datei in einem .zip Container über www.bernina.com zugänglich.
Einsatz von Emulatoren
Da das .exe Format auf Windows beruht, kann dieses unter Apple Mac OS X NICHT ausgeführt werden.
Um Windows-Programme dennoch unter Mac OS X ausführen zu können, gibt es für Apple Mac Software- Emulatoren.
Wichtig:
Bei den im Downloadbereich erwähnten Applikationen handelt es sich um sogenannte kostenlose
und freizugängliche Anwendungsprogramme (Freeware)

Application: PlayOnMac:
Link: https://www.playonmac.com

Systemanforderung:
Mac OS X Tiger (10.4) oder höher
Administrator Berechtigung
Können Sie direkt mit ihnen starten.

26.06.2016 |  Premier+ Intro Software

1: DasDateiformat der Sticksoftware zum Speichern der Designs ist ab sofort eine .vp4 -Datei. Das ist ein Format, das viele Programminformationen zum Design mit abspeichert. Das ist vorteilhaft, wenn Sie ein Design wieder im Programm aufrufen, es ist somit flexibler zum Wiederbearbeiten. Die  PFAFF creative 1.5  unddie Designer Jade 35 benötigen das Dateiformat .vp3 zum Sticken. Das heißt, bevor Sie eine Datei des Premier+ Intro Programms auf den USB-Stick zum Absticken speichern, klicken Sie auf "EXPORTIEREN" und ändern das .vp4 Format in .vp3 Format um. Zusätzlich können Sie ab sofort Ihre Designs auch gruppieren.

2:Die Premier+ Intro Software gibt es bereits in deutscher Sprache.
JederBesitzer der Premier + Intro oder 6D Premier+ Intro Software kann seine englische Version updaten.
Das heißt: Deinstallieren Sie die Premier+ Intro oder die 6D Premier Intro und downloaden Sie vom Premier+ Intro Software Portal die neuen Dateien. Installieren Sie dieseanschließend. Zum Freischalten verwenden Sie ihren bereits benutzen 6DPremier Intro Code oder den Premier+ Intro Code.

Sticksoftware Portal >>>



19.05.2016 |  Designer Diamond-Serie, die Designer Ruby-Serie und die Designer Topaz 40 und 50

Neue Updates stehen für Sie bereit!

Darunter sind Anpassungen zum Heftvorgang im Stickmodus und Optimierungen für verschiedene Nähstiche.
Das Allercoolste jedoch ist, dass die genannten Maschinen für die neuen Metal Hoops
in der Größe 100x100 mm und 240x150 mm schon vorbereitet wurden.
Also, sobald die neuen Metal Hoops (vorrausichtlich gegen Ende Mai) lieferbar sind
Können Sie direkt mit ihnen starten.

Hierkommen Sie zu den Updates für die HUSQVARNA VIKING® Näh- und Stickmaschinen und den Details der Softwareanpassungen >>>


30.03.2016 | BERNINA 710, 750, 780 / Firmware V35.13.17

Funktionale Verbesserungen:
- Allgemein - Begrüssungstext fehlt (B 710)
Während dem Aufstarten der Maschine wurde kein Begrüssungstext angezeigt.
Dieser Fehler ist behoben.

- Nähen/Sticken - Meldung „Zu viel Stoff unter dem Nähfuss“ (B 780)
Bei einigen Maschinen wurde die Stoffdicke vom Sensor nicht richtig detektiert.
Als Folge erschien die Meldung „Zu viel Stoff unter dem Fuss“,
obwohl die Stoffdicke unter dem Fuss noch zulässig war.
Dieser Fehler wurde behoben und die Meldung erscheint nur noch,
wenn die zugelassene Stoffdicke unter dem Fuss überschritten wird.

- Sticken – Stickmusterauswahl mit Nummer (B 750 QE)
Bei der Auswahl von Stickmustern mit Nummereingabe konnte es vorkommen,
dass die Software der Maschine abstürzte. Dieser Fehler wurde behoben.

Das Update ist für Kunden im April 2016 auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

Firmware Update-Empfehlung:
Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert:  Dringend empfohlen


30.03.2016 |
BERNINA 740, 770, 790 / Firmware V35.17.25

Funktionale Verbesserungen:
- Nähen/Sticken - Meldung „Zu viel Stoff unter dem Nähfuss“ (B 720 / 740 / 770 QE / 790)
Bei einigen Maschinen wurde die Stoffdicke vom Sensor nicht richtig detektiert.
Als Folge erschien die Meldung „Zu viel Stoff unter dem Fuss“,
obwohl die Stoffdicke unter dem Fuss noch zulässig war.
Dieser Fehler wurde behoben und die Meldung erscheint nur noch,
wenn die zugelassene Stoffdicke unter dem Fuss überschritten wird.

- Sticken - Stickrahmen kalibrieren (B 720 / 770 QE / 790)
Beim Sticken mit „Maxi“- und „Jumbo“-Stickrahmen konnte es vorkommen,
dass der Rahmen nicht korrekt kalibriert wurde. In Einzelfällen könnte es zum Folgefehler kommen,
dass der Rahmen beim Sticken leicht gegen die Maschinenverdeck auf der rechten Seite stösst.
Dieser Fehler wurde ebenfalls behoben.

- Sticken – Meldung “Stickmodule update“ (B 720 / 770 QE / 790)
Vereinzelt konnte es beim Stickbeginn zur Meldung „Stickmodule update“ kommen,
die nicht geschlossen werden konnte, wodurch das Sticken erst nach Neustart der
Maschine möglich war. Dieser Fehler wurde behoben.

V35.17.25: ist für Kunden im April 2016 auf www.bernina.com/support verfügbar.

Firmware Update-Empfehlung:
Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert:  Dringend empfohlen


30.03.2016 |
BERNINA 880 / Firmware V35.10.44

Funktionale Verbesserungen:
- Nähen/Sticken - Meldung „Zu viel Stoff unter dem Nähfuss“
Bei einigen Maschinen wurde die Stoffdicke vom Sensor nicht richtig detektiert.
Als Folge erschien die Meldung „Zu viel Stoff unter dem Fuss“, obwohl die Stoffdicke unter dem
Fuss noch zulässig war. Dieser Fehler wurde behoben und die Meldung erscheint nur noch,
wenn die zugelassene Stoffdicke unter dem Fuss überschritten wird.

Firmware Update-Empfehlung:
Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert:  Dringend empfohlen


29.03.2016 | BERNINA 555 und 570QE / Firmware V35.25.40

Firmware Update-Empfehlung:
Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert:   bei Austausch von LPB-Basis


23.12.2015 | BERNINA Sticksoftware 7: Service Pack T

Wir freuen uns, Sie über das neuste BERNINA Sticksoftware Update V7.0T zu informieren.
Das Update steht Ihnen ab sofort
zur Verfügung.

Windows 10 Kompatibilität von DesignerPlus und EditorPlus V7

Das neueste Update aktualisiert den Treiber auf dem Sicherheits-Dongle, damit dieser von Windows 10 erkannt wird.
Die Windows 10 Kompatibilität beschränkt sich nur auf die Sticksoftware von BERNINA. CorelDRAW Essentials X6
kann in seltenen Fällen zu Problemen führen, da Corel kein Update für Windows 10 zur Verfügung stellt.

Die Funktion automatische Stoffeinstellung wurde erweitert und kann neu manuell aktiviert oder deaktiviert werden.



19.10.2015 | Neue mechanische Teile für Bernina B780, B770, B750, B720

Für die B790, B770QE, B740 und B720 wurden neu gestaltete mechanischen Teile
und eine neu konstruierten  Oberfadenspannungseinheit entwickelt.
Zusammen mit der neuen Software garantieren dies jetzt eine perfekte Stichqualität.

1



15.10.2015 | Update 107 - Pfaff creative 3.0

Softwareversion 107 (10.09.2015) für die PFAFF® creative 3.0
Anpassung:
DerHeftstich im Stickmodus beginnt ab sofort wenige Zentimeter oberhalb der rechten unteren Ecke und stickt mit kleinen Stichen zuerst rückwärts, verfährt dann in die obere rechte Ecke, stickt mit wenigen kleinen Stichen etwas weiter und geht dann über in die langen Heftstichezum Fixieren von Stoff und Stickvlies. So ist gewährleistet, dass der Unterfaden beim Heften direkt mitgefasst wird.
Das Update finden Sie auf der PFAFF® Webseite hier >>>




15.10.2015 | Update 0039 - Pfaff creative 1.5

Softwareversion 0039 (10.09.2015) für die PFAFF® creative 1.5
Anpassung:
VeränderteNadelposition im Stickmodus: Falls Ihre Nadel im Stickmodus mittig in den Stickfuß einsticht, empfehlen wir, dieses neue Maschinensoftware-Update vorzunehmen. Die Nadel sticht dann etwas nach links versetzt in den Stickfuß ein (1,5 mm) und unterstützt Sie so mit einer verbesserten Stickspannung auch für unterschiedliche Stickgarne. Wichtig! Der Designmittelpunkt wird über die Software kompensiert. Das heißt, dort wo die Nadel einsticht, ist nach wie vor der Designmittelpunkt.
Das Update finden Sie auf der PFAFF® Webseite hier >>>




10.09.2015 | Update 0037 - Pfaff creative 1.5

Fürdie PFAFF® creative 1.5 ist ab sofort ein Update verfügbar, das die Darstellung der Designs auf dem Display der Maschine ändert.

Wie ist es jetzt?
Ein geladenes Design wird als eine ausgefüllte, quadratische, grafische Form angezeigt.

Wie wird es sein?
Eingeladenes Design wird als Konturmotiv dargestellt. So fällt es jedem Anwender leicht zu überprüfen, welches Design auf den Bildschirm für anstehende Projekte geladen wurde. Sie sehen ab sofort die Kontur des Designs!

Dennoch empfiehlt es sich,  die auf dem USB-Stick der PFAFF® creative™ 1.5 enthaltene pdf- Datei  fürdie Stickdesigns auszudrucken und sie als Referenz zu benutzen, denn sie enthält Angaben zu den Stickgarnfarben oder zur Anwendung von speziellen Sticktechniken.

Die Softwareversion die Konturdateien darstellen kann, ist die Updateversion 0037

Auf der PAFFF® Webseite können Sie das Update downloaden >>>




09.09.2015 |
Windows® 10 und BERNINA Software

Folgende Tabelle listet Ihnen die Kompatibilität und den Support von BERNINA- und bernette-Softwareprodukten mit den Betriebssystemen Windows® 7-10 auf.

Kompatibilität Software / BetriebssystemWindows 7Windows 8.1Windows 10
BERNINA Sticksoftware 7JAJAJA
BERNINA Sticksoftware ArtLink 7JAJAJA
BERNINA Sticksoftware 6*JA--
BERNINA Sticksoftware ArtLink 6*JA--
BERNINA Sticksoftware 5**---
BERNINA Sticksoftware ArtLink 5**---
BERNINA Sticksoftware ArtDesign **JA--
BERNINA My Label (V1.1)**JA--
BERNINA Bordürenkalkulator (V1.6)**JAJAJA
BERNINA DesignWorks Software (V7570)JAJAJA
BERNINA CutWork Software (V1 SP2)**JA--
bernette Sticksoftware CustomizerJAJAJA
*   Software ist nicht mehr im Sortiment wird aber noch von BERNINA supportet.
**  Software ist nicht mehr im Sortiment und wird nicht mehr von BERNINA supportet.
Hinweise:
  • Auch wenn der Benutzer eine nicht unterstützte Softwareversion besitzt, kann er sie unter Berücksichtigung der Kompatibilität weiterhinwie gewohnt starten und ausführen.
  • Jeder Computer hat andere Einstellungen. Diese wirken sich auf die Funktion von Software und Hardware aus. Es kann dadurch sein, dass unabhängig vom verwendeten Betriebssystem unbekannte Probleme mit Software oder Hardware auftreten. Deshalb sollte Computer, Software und Treiber immer auf dem neusten Stand gehalten werden. 
  • Damit das Übertragen von Stickmustern zur Nähmaschine gewährleistet ist, muss auf der BERNINA oder bernette Nähmaschine die aktuellste Firmware installiert sein.
  • Vor dem Windows 10 Update muss für die BERNINA Sticksoftware 7 der neuste Dongle-Treiber (V7.32) auf dem PC installiert werden, damit der Dongle erkannt wird.

Weitere Informationen bezüglich Kompatibilität finden Sie auf der:


17.07.2015 | BERNINA 530 und 550 / Firmware V20150623


Für die Modelle BERNINA 530 und BERNINA 550
Software Version  V20150623 ist für Endunden ab sofort auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

1.Funktionale Verbesserungen
- Nähen – Balance Bei der Verwendung der Balance-Funktion kam es vor,
  dass die Stiche nicht wie erwartet korrigiert wurden und die Maschine nicht korrekt genäht hat.
  Dieser Fehler wurde behoben, bei Balance-Einstellungen verhält sich die Maschine korrekt.
- Nähen – Stich #1324 Beim Anhalten in der Nadelstoppposition tief und zusätzlicher
  Veränderung der Stichbreite wurde ein zusätzlicher Stich ausgeführt. Dies ist nun behoben.
- Nähberater – Hinweise Der Inhalt des Nähberaters wurde allgemein angepasst.
2.
Verbesserung Nähqualität
- Annähstiche im BSR- Modus 2 Bei der früheren Firmware Versionen konnte es vorkommen,
  dass nach dem Annähen im Modus 2 die BSR Funktion deaktiviert wurde (Kontrolllicht am Nähfuss aus).
  Dieser Fehler kommt nicht mehr vor und die Annähfunktion verhält sich immer korrekt.
3.
Technische Verbesserungen
- Nähen – Geschwindigkeit beim Nähbeginn Beim Nähbeginn mit Start-Stopp Taste startet die
  Maschine nun langsamer und beschleunigt bis zur voreingestellten Geschwindigkeit.
- Nähen – Nadelpositionierung beim Starten der Maschine Bei Starten der Maschine
  konnte es zu einer falschen Nadelposition (rechts) aufgrund einer sehr langsamen
  Kalibrierung und einer schnellen Nadelabsenkung durch den Nutzer kommen.
  Die Kalibrierung wurde beschleunigt, wodurch der Fehler nicht mehr auftritt..


Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: empfohlen


18.06.2015 | BERNINA 750 und 780 / Firmware V35.30.16

Für die Modelle BERNINA 750 und BERNINA 780
Software Version  35.30.16 ist für Endunden ab sofort auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

Sticken – Aussticken von Mustern von Drittanbietern (B 750 QE und B 780)
Sticken - Funktion „Bordüren sticken“ (nur B 780)
Sticken – inaktive Fläche im Bearbeitungsmodus (nur B 750 QE)
Nähen – Kombinationsmodus
Verbesserung Nähqualität
Stichoptimierungen
Technische Verbesserungen
u.v.m.

Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: dringend empfohlen


18.06.2015 | BERNINA 880 / Firmware V35.10.43

Für die Modelle BERNINA 880
Software Version  35.10.43 ist für Endunden ab sofort auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

Sticken – Aussticken von Mustern von Drittanbietern
Sticken - Funktion „Bordüren sticken“
Sticken – inaktive Fläche im Bearbeitungsmodus
Nähen – Kombinationsmodus
Verbesserung Nähqualität
Stichoptimierungen
Technische Verbesserungen

Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: dringend empfohlen


26.05.2015 | BERNINA 740 / Firmware V35.17.20

Für die Modelle BERNINA 740
Software Version  35.17.20 ist für Endunden ab sofort auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

1. Funktionale Verbesserungen
2. Verbesserung Näh- und Stickqualität
3. Technische Verbesserungen

Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: empfohlen


26.05.2015 | BERNINA 770 und Bernina 790 / Firmware V35.17.22

Für die Modelle BERNINA 770 und 790
Software Version  35.17.22 ist für Endunden ab sofort auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

1. Funktionale Verbesserungen
2. Verbesserung Näh- und Stickqualität
3. Technische Verbesserungen

Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: empfohlen


23.05.2015 | BERNINA 820 / Firmware V34.21.54

Für die Modelle BERNINA 820
Software Version V34.21.54 ist für Endunden ab sofort auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

Fehlverhalten, aufgrund eines Timing Fehlers, wird gelöst.
Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: empfohlen


23.05.2015 | BERNINA 830 / Firmware V34.21.54

Für die Modelle BERNINA 830
Software Version V34.21.54 ist für Endunden ab sofort auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

Fehlverhalten, aufgrund eines Timing Fehlers, wird gelöst.
Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: Dringend empfohlen

23.05.2015 | BERNINA 560 und BERNINA 580 / Firmware V35.19.50

Für die Modelle BERNINA 560 und 580
Software Version V35.19.50 ist für Endunden ab sofort auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

# Funktionale Verbesserungen
# Verbesserung Nähqualität
# Technische Verbesserungen
Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: Dringend empfohlen


21.04.2015 | BERNINA 880 / Firmware V35.10.35

Für das Modell BERNINA 880 inkl. Sterling Edition
Software Version V35.10.35: ist für Kunden ab sofort auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

Neben diversen Bugfixes, wurde auch der Bootloader überarbeitet.
Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: Dringend empfohlen


02.04.2015 | BERNINA 880 / Firmware V35.10.30

Für das Modell BERNINA 880 inkl. Sterling Edition
Software Version V35.10.30: ist für Kunden ab sofort auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

Neben diversen Bugfixes, wurde auch der Bootloader überarbeitet.
Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: Dringend empfohlen


11.10.2014 | BERNINA 560 / Firmware V34.36.60

Für das Modell BERNINA 560
Software Version V34.36.60: ist für Kunden im Oktober 2014 auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: empfohlen


11.10.2014 | BERNINA 580 / Firmware V34.36.52

Für das Modell BERNINA 580
Software Version V34.236.52: ist für Kunden im Oktober 2014 auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: empfohlen


18.09.2014 | Updates für PFAFF creative™ 3.0 und performance™ 5.0

Es stehen neue Maschinen Updates für die creative™ 3.0 sowie für die performance™ 5.0 zur Verfügung.
Für beide Modelle wurde die Softwarestabilität für beste Näh- bzw. Stickergebnisse optimiert.

Hinweis: Länderversionen sind noch im Editiermodus. 


21.07.2014 | BERNINA 580 / Firmware V34.25.53


Für das Modell BERNINA 580
Software Version V34.25.53: ist für Kunden im Juli 2014 auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: empfohlen

21.07.2014 | BERNINA 560 / Firmware V34.25.53

Für das Modell BERNINA 560
Software Version V34.25.53: ist für Kunden im Juli 2014 auf www.bernina.com/downloads verfügbar.

Ein Update mit dieser Version wird wie folgt klassifiziert: empfohlen

19.06.2014 | BERNINA ArtLink V7.0N Sticksoftware
ArtLink V7.0N unterstützt folgende BERNINA Stickmaschinen

Deco 330 und 340 / Miami 3
Chicago 7
Aurora
Artista 730 und 200
Artista 630 und 640
B 580 B 560
B 750 QE und B 780
B 830
B 880

Art Link V7.0N braucht keinen Dongle und ist nicht auf Editor Plus oderDesigner Plus updatefähig.
ArtLink V7 ist für Endkunden ab Juli 2014 auf www.bernina.com/downloadsverfügbar!


18.06.2014 | BERNINA 820 - Firmware Update!

Die neue Software Version V34.21.51 wird ab Juli 2014
für Kunden auf www.bernina.com/downloads verfügbar sein.


11.06.2014 | BERNINA Sticksoftware 7: Service Pack R

Mit dem neuen webbasierten Service Packet von BERNINA steht Ihnenbei
aktiver Internetverbindung automatisch die neueste Version der Sticksoftware7 zur Verfügung.
Öffnen Sie wie gewohnt Ihre BERNINA Sticksoftware 7.
Wenn ein neues Service Packet zur Verfügung steht, werden Sie dazuaufgefordert
die neue Version zu installieren. Mit dieser neuen Funktion müssen Sie keinemanuellen
Service Packete mehr von der BERNINA Webseite laden und installieren.
Ihre Sticksoftware 7 wird mit dem automatische Update auf die Version Rangehoben.

Erweiterte Funktionen Ihrer Sticksoftware Version im Service Packet
1. Puffy Schriften
2. Weitere Sprachen
3. Upgrade-Funktion von Editor Plus 7 zu Designer Plus 7 (nur bei VorgängerVersion J nötig)
4. Weitere Verbesserungen


12.04.2014 | BERNINA 830 / Firmware V34.14.51

Firmware Update für die Modelle BERNINA 830 und BERNINA 830 Limited Edition

V34.14.51: ist für Kunden im April 2014 aufwww.bernina.com/downloadsverfügbar

Firmware Update-Empfehlung:
Ein Update der BERNINA 830 Firmware wird: Dringendempfohlen

Im Folgenden wird nicht auf jede Verbesserung der neuen Firmwareeingegangen.
Es wird lediglich auf die Verbesserungen hingewiesen, die Ihnen direkteVorteile bringen.

1.) Unterstützung von DesignWorks / Sticksoftware Designer V 7
Mit der B 830 können an sofort alle DesignWork Tools angewendet werden:
- ChrystalWork
- PaintWork
- CutWork
- PunchWork
Die jeweilige Beschreibung hierzu finden Sie in den Bedienungsanleitungenvon DesignWork und Designer V 7.
2.) Maxi-Stickrahmen
Der neue Maxi-Stickrahmen kann nun auch mit der B 830 benutzt werden.
3.) Stichgenaues Rückwärtsnähen
Bei dem stichgenauen Rückwärtsnähen konnte sich die Nadelposition verändern– dies wurde
korrigiert.
4.) Ausschwenken des Greifers
Bei montiertem Dualtransportfuss schwenkt der Greifer nicht mehr aus – dieswurde korrigiert.
5.) Ausfädeln des Oberfadens
Beim Fadenschnitt mit vorhergehendem Vernähen fädelt der Oberfaden nichtmehr aus – dies
wurde korrigiert.
6.) Monogramme
Monogramme sind bei der B 830 ab sofort in verschiedenen Richtungen nähbar.
7.) Augenknopflöcher
Bei den Augenknopflöchern wurde aus Qualitätsgründen die Nähgeschwindigkeitoptimiert.
8.) 53 neue Stichmuster + neue Knopflochstiche
9.) 24 neue Stickmuster
Zu den neuen Nähmustern gesellen sich traumhaft schöne Stickmotive inhöchster Qualität:
CrystalWork:
PaintWork:
CutWork:
10.) Sicherheitseinstellung / Nähfuss-Stichplatte
Aus Sicherheitsgründen muss der Kunde nach der Wahl der Stickanwendung dieAuswahl von
Nähfuss und Stichplatte manuell vornehmen.
11.) Stoffeinzug in die Stichplatte bei Fadenschnitt
In seltenen Fällen wurde beim Fadenschnitt das Nähgut in die Stichplatteeingezogen, welches
durch die Nadelposition (Nadelposition: Nadelstellung tief und extremeseitliche Position)
hervorgerufen wurde. Dies wurde korrigiert.
 


05.03.2014 | BERNINA 750 und BERNINA750 Firmware V34.09.51

Für die Modelle BERNINA 750 und BERNINA 750

V34.09.51: ist für Kunden im März 2014 auf www.bernina.com/downloadsverfügbar.
Initial zum Release V34.09.51

Die Restfadenmenge wurde mit der V34.05.30 neu auch im Nähen der B750angezeigt.
Aufgrund teilweise falsch kalibrierter Unterfadensensoren kann trotz vollerSpule fälschlicherweise die
Warnung „Niedriger Füllstand“ angezeigt werden.
Diese Warnung unterbricht den Nähvorgang nicht, kann beim Benutzer aber zuVerunsicherung führen.
Kurzfristige Lösung
Mit dem Software Release V34.09.51 wurde die Meldung Restfadenmenge imNäh-Modus wieder entfernt.
Die Anwender, welche mit der B750 nur nähen, werden diese Meldung dahernicht zu sehen bekommen.
Eine B750, welche zum Sticken verwendet wird, wird die falsche Warnungjedoch nach wie vor anzeigen.
Langfristige Lösung
Zeigt eine B750 während dem Sticken die Warnung „Niedriger Füllstand“ an,obwohl die Spule noch voll ist,
dann muss der Unterfadenwächter ersetzt werden.
Zum Zeitpunkt März 2014 gibt es noch keine Unterfadenwächter # 033592.73.01als Ersatzteile im Markt.
Darum wurde die Software für die B750 wie oben beschrieben geändert.
Mit einem zukünftigen Software Release wird die Funktion „NiedrigerFüllstand“ für den
Näh-Modus wieder aktiviert werden.
Dies jedoch erst, wenn genügend Unterfadenwächter bei den Händlern verfügbarsind,
damit bis dann viele Maschinen schon einwandfrei funktionieren und dierestlichen
dann unmittelbar in Stand gestellt werden können.
 


28.02.2014 | Windows 8.1 & BERNINA SticksoftwareV6

Microsoft stellt für das Betriebssystem Windows® 8 ein Update aufWindows® 8.1 zur Verfügung.
Dieses Update steht im Windows Store kostenlos zum Download zur Verfügungund
wird je nach Systemkonfiguration selbständig installiert.

Die BERNINA Sticksoftware 6 funktioniert nicht unter Windows®8.1

Alle Apps von Windows® 8.1 werden deaktiviert.

BERNINA Sticksoftware 6 ist spezifiziert, freigegeben und durch den Supportgedeckt für die Betriebssysteme
Windows® XP, Vista und 7, Details zu den Systemanforderungen befinden sichauf der Verpackung.
Zusätzlich läuft die BERNINA Sticksoftware 6 gemäss ersten Erfahrungen mitden unten beschriebenen
Voraussetzungen auch unter Windows® 8. Grundsätzlich läuft die BERNINASticksoftware 6 unter
Windows® 8 mit einer kleinen zusätzlichen Installation des .NET Frameworks.
Alle BERNINA Stickmaschinen können über ADX angesteuert werden, wenn Siesich das
produktspezifische Service Pack installieren. · NET Framework 3.5 Falls Sienoch keine BERNINA
Sticksoftware 6 auf Ihrem PC haben, müssen Sie zuerst das .NET Framework 3.5(inklusive 2.0 und 3.0) installieren,
damit die Installation reibungslos läuft und Ihre BERNINA Sticksoftware 6gestartet werden kann.
Bitte beachten: Jeder Computer kann anders konfiguriert sein. DieseEinstellungen wirken sich auf die Software und
Hardware aus und unter Umständen auf deren Funktionsweise auf den einzelnenComputern.
Es kann sein, dass unabhängig vom verwendeten Betriebssystem unbekannteProbleme mit Ihrer BERNINA Software
oder Hardware auftreten, besonders bei ganz neuen Betriebssystemen wiebeispielsweise Windows®8.
 


14.02.2014 | BERNINA 780 FirmwareV34.05.30

Für das Modell BERNINA 780
Software Version: V34.05.30: ist für Kunden, ab Beginn März 2014 aufwww.bernina.com/downloads verfügbar.
 


14.02.2014 | BERNINA 580 / Firmware V32.30.10(neuer Boot Loader)

ACHTUNG: neuer Boot Loader V 00.06.02
Grund dieser Änderung

Die vorherige Bootloader-Version kann gelegentlich mit den Toleranzen desFlash-Speichers in Konflikt
geraten während des Aufstart-Prozesses. Diesem Umstand wird der neue BootLoader gerecht.
Maßnahme durch den Service:
Um diesem sich verändernden Fehlerfall vorzubeugen, ersuchen wir sie, dieMaschinen mit diesem Boot Loader upzudaten!
 


13-02-2014 | NEUE PFAFF® Maschinen Software Updates!

Welche Maschinen sind betroffen?

· creative performance™, Version: 1365_6335
· creative sensation™, Version: 2716_6335
· creative vision™, Version: 20839_6335
· creative 4.0™, Version: 5474_6335
· creative sensation™ pro, Version: 324_6335

Welche Software Anpassungen wurden vorgenommen?

Verbesserte Funktionen in Quick Help.
Die Stickeinheit verfährt nur in Schritt 1B und 2B für die Funktion ExaktMuster Positionieren – für einfache Handhabung.
Die Eckpunte anwählen ist in Schritt 1 sowie Schritt 2 anwählbar- so fälltdie Überprüfung der Position des Designs leicht.

Die Updates sind für Siehier abgelegt und beschrieben.
NEU! die Updates sind jetzt auch für unsere MAC Kunden abrufbar.

 


14.01.2013 | Service Pack 01 für Bernina 830 V 32.44.80

Grund der Einführung:

Untersuchungen haben ergeben, dass die Fehlerbehebung an der Firmware in derRegel einen neuen Release erfordern.
Dies ist oftmals für den Kunden mit langen Wartezeiten verbunden. Um dieselangen Wartezeiten zu verkürzen,
wurde entschieden, mit Hilfe von Service Packs zu arbeiten. Der Vorteilliegt nicht nur im Zeitgewinn sondern
auch am geringeren Datenumfang. Dadurch kann ein Service Pack gegebenenfallsmittels e-mail versandt werden.
Fehlerbehebungen aufgrund von mechanischen Toleranzen

Mit diesem Service Pack 01 werden folgende Beanstandungen behoben:

Der Greifer schwenkt nicht aus, wenn ein D Fuss an der Maschine montiert istund dieser in der obersten Position steht
Der Faden wird nach dem Fadenschnitt aus dem Nadelöhr gezogen
Der Oberfaden kann unter Umständen nicht korrekt in die Oberfadenspannungeingezogen werden


09.12.2013 | BERNINA Sticksoftware V6
Dongle Treiber für Windows8 / Windows 8.1

Inder Kombination Windows 8 / Windows 8.1 und BERNINA Sticksoftware V6
braucht es in einigen Fällen einen aktuellen Treiber.
Dieser kann von der Service-Abteilung kostenlos angefordert werden!


17.01.2013 | Windows® 8 und BERNINA Software

Nachfolgend möchten wir Sie über die die Kompatibilität von BERNINA SoftwareProdukten mit dem neuen
Windows Betriebssystem Windows
®8 informieren. 

Wir können in Bezug auf BERNINA Softwareprodukte mitteilen, dass sich Windows®8 im Grossen und
Ganzen sehr ähnlich verhält wie Windows® 7.
Bitte beachten: Jeder Computer kann anders konfiguriert sein. DieseEinstellungen wirken sich auf die
Software und Hardware aus und unterUmständen auf deren Funktionsweise des einzelnen Computers.
Es kann sein, dassunabhängig vom verwendeten Betriebssystem unbekannte Probleme mit Ihrer
BERNINA Software oder Hardware auftreten, besonders bei ganz neuenBetriebssystemen wie
beispielsweise Windows® 8. Da Windows®8 gerade im Markteingeführt wird, sind eventuell
weitere Abklärungen nötig, um ihr allfälligesProblem zu lösen.

 


BERNINA DesignWorks Software

Die DesignWorks Software funktioniert im Augenblick nicht unter Windows® 8.
Problem: der Dongletreiber ist nicht Windows® 8 kompatibel.
 
Ende Januar wird eine neue Vollversion der Software zum download auf derBERNINA Website zur Verfügung gestellt.


BERNINA CutWork Software

Die BERNINA CutWork Software V1 SP2 funktioniert nicht auf Windows® 8. Auchhier ist der
Dongletreiber nicht mit Windows® 8 kompatibel.
Die BERNINA CutWork Software wird nicht für Windows® 8angepasst.
Welche Möglichkeit gibt es für den Kunden:
Kauf eines DesignWorks Softwarecodes (PaintWork oder CrystalWork), Downloadder DesignWorks
Software von der BERNINA Website. Dadurch wird automatischdie CutWork Software freigeschaltet.

 


BERNINA Sticksofware V6
Designer und Editor Plus, Artlink V6

Durch die zusätzliche Installation von NET Framework läuft grundsätzlich die
BERNINA Sticksoftware V6 (Designer und Editor Plus, Artlink V6).
Im Augenblick können jedoch keine aurora (der ok Button bleibt grau) undartista 165-185
(nicht ansteuerbar aus technischen Gründen) über ADXangesteuert werden.
Im Laufe des ersten Quartals wird für diese Maschinenein Service Pack angeboten.

 


BERNINA Sticksoftware V5
Designer und Editor Plus, Artlink V5

Die BERNINA Sticksoftware V5 funktioniert nicht auf Windows® 8 und wird auchnicht angepasst für 
Windows® 8.Es entsteht ein Bluescreen bei einem Installationsversuch.

 


BERNINA ArtDesign V1

Der BERNINA ArtDesign funktioniert nicht auf Windows® 8 und wird auch nichtangepasst für Windows® 8.
Es entsteht ein Bluescreen bei einem Installationsversuch.
 
Auf der BERNINA Website steht den Kunden der gratis Download derArtlink V6 Software zur Verfügung.


My Label V1

My Label V1 funktioniert nicht auf Windows® 8.


BERNINA Bodrürenkalkulator V1.6

Der BERNINA Bordürenkalkulator V 1.6 funktioniert reibungslos auf Windows®8.


BERNINA Software die seit Windows® 7
nicht mehr unterstützt und supportet wird:

  • BERNINA Artlink V5
  • BERNINA artista Sticksoftware V1 bis V4
  • BERNINA CPS Version 4.1 oder früher
  • BERNINA Bordürenkalkulator V 1.5

BERNINA Sticksoftware die mit Windows® 8
nicht mehr unterstützt und supportet wird:

  • BERNINA Sticksoftware V5 (Designer und Editor Plus)
  • BERNINA ArtDesign V1
  • BERNINA CutWork Software V1 SP2
  • BERNINA My Label

Dongle Treiber für Windows 8

Kurzbeschreibung
In der Kombination Windows8 und BERNINA Sticksoftware V6 braucht es in einigen
Fällen einen aktuellen Treiber. Dieser ist hier angehängt.
Download Bereich
Dongle Treiber für Windows8 (13.0MB)

Installationsanleitung Kurzfassung
Schritt 1:
Klicken Sie im Download Bereich auf die Datei Dongle Treiber für Windows 8, umden Downloadprozess zu starten.
Schritt 2:
Öffnen Sie die ZIP- Datei: DongleDriver.zip
Schritt 3:
Klicken Sie auf die EXE-Datei: DongleDriver.exe
Schritt4:
Wähen Sie ein Verzeichnis zum entpacken.
Schritt 5:
Klicken Sie Unzip
Schritt 6:
Im gewählten Verzeichnis klicken Sie auf Setup und bestätigen sie die Meldungmit OK
Schritt 7:
Warten Sie bis die Meldung "Operation successfully completed" erscheint


Art Link V6

Sehr geehrter Bernina Kunden, wir möchten Ihnen mitteilen,
dass der Art Link aktualisiert wurde und Sie nun ihre BERNINA Stickmaschineansteuern können.
Maschinen:
  • Deco 330 und 340
  • aurora
  • artista 730 und 200
  • artista 630 und 640
  • B 580
  • B 750 QE und B 780
  • B 830

Wir werden die neue Art Link 6 Sticksoftware am Mittwoch,

den 28. November 2012 online auf der www.bernina.comSeite als Download zur Verfügung stellen.


BERNINA 780 Firmware V32.43.10

Firmware

Für das Modell BERNINA 780

Firmware V32.43.10 Update-Empfehlung:

 

Ein Update der BERNINA 780 Firmware mit der
Version 32.43.10 wird wie folgt klassifiziert:

Dringend empfohlen

Kurzinformation

Firmware V32.43.10DateinameDateigrösse
Zip-DateiFirmware_BERNINA_780_V324310.zip71.11 MB
Inhalt der ZIP-Datei
(3-Dateien)
- va324310_Bernina780.bin(Applikation)
- vb010029_B710_750_780.bin (Bootloader)
- vd324310_Bernina780.bin (Daten)
11.88 MB
1.41 MB
73.26 MB
Downloadanleitung als PDFDownloadanleitung zum FirmwareUpdate0.55 MB

Voraussetzungen

  • Computer mit Windows® XP SP2 (SP3), Windows Vista™ SP2, Windows® 7 Betriebssystem
  • Systemtyp: 32 Bit oder 64 Bit Betriebssystem 
  • Nähcomputer BERNINA 780 
  • Bedienungsanleitung der BERNINA 780
  • Leeren BERNINA USB-Memory Stick (>256MB / FAT 32 formatiert)1) 
  • Freien USB-Anschluss am Computer
  • Internetverbindung zum Herunterladen der Firmware

BERNINA 750/710 Firmware V32.43.10

Firmware

Für die Modelle BERNINA 750/710

Grund dieser Information

Es kann vorkommen, dass nach den Start des Nähcomputers der Bildschirmflackert.

Firmware V32.43.10 Update-Empfehlung:

 

Ein Update der BERNINA 750/710 Firmware mit der
Version 32.43.10 wird wie folgt klassifiziert:

Dringend empfohlen

Kurzinformation

Firmware V32.43.10DateinameDateigrösse
Zip-Datei B 750Firmware_BERNINA_750_V324310.zip31.85 MB
Inhalt der ZIP-Datei
(3-Dateien)
- va324310Bernina750.bin(Applikation)
- vb010029_B710_750_780.bin
- vd324310Bernina750.bin (Daten)
11.22 MB
1.41 MB
31.15 MB
Zip-Datei B 710Firmware_BERNINA_710_V324310.zip29.19 MB
Inhalt der ZIP-Datei
(3-Dateien)
- va324310Bernina710.bin(Applikation)
- vb010029_B710_750_780.bin
- vd324310Bernina710.bin (Daten)
10.82 MB
1.41 MB
28.25 MB
Downloadanleitung als PDFDownloadanleitung zum FirmwareUpdate0.72 MB

Voraussetzungen

  • Computer mit Windows® XP SP2 (SP3), Windows Vista™ SP2, Windows® 7 Betriebssystem
  • Systemtyp: 32 Bit oder 64 Bit Betriebssystem 
  • Nähcomputer BERNINA 750/710 
  • Bedienungsanleitung der BERNINA 750/710
  • Leeren BERNINA USB-Memory Stick (>256MB / FAT 32 formatiert)1) 
  • Freien USB-Anschluss am Computer
  • Internetverbindung zum Herunterladen der Firmware

BERNINA 830 / Firmware V32.42.60

Für die Modelle BERNINA 830 und BERNINA 830 LimitedEdition

Ein Update der BERNINA 830 Firmware mit der Version 32.42.60 wird wie folgtklassifiziert:

Dringend empfohlen

DesignWorks

Kurzinformation

Firmware V32.42.60DateinameDateigrösse
Zip-DateiFirmware_BERNINA_830_V324260.zip35.87 MB
Inhalt der ZIP-Datei
(3-Dateien)
- na324260_Bernina830.bin(Applikation)
- nb020414_Multi_250.bin (Bootloader)
- nd324260_Bernina830.bin (Daten)
12.52 MB
0.25 MB
37.05 MB
Downloadanleitung als PDFDownloadanleitung zum FirmwareUpdate0.72 MB

Voraussetzungen

  • Computer mit Windows® XP SP2 (SP3), Windows Vista™ SP2, Windows® 7  (SP1)Betriebssystem
  • Systemtyp: 32 Bit oder 64 Bit Betriebssystem 
  • Nähcomputer BERNINA 830 
  • Bedienungsanleitung der BERNINA 830
  • Leeren BERNINA USB-Memory Stick (>256MB / FAT 32 formatiert)1) 
  • Freien USB-Anschluss am Computer
  • Internetverbindung zum Herunterladen der Firmware

BERNINA Sticksoftware V6 - Service Pack 2

Betrifft: BERNINA Sticksoftware 6 - Service Pack 2 (V6.0S)
 
Wichtig: BERNINA V6.0 SP2 kann nur auf folgenden, bestehenden Systemeninstalliert werden:
V6.0G 26. Juni 2009 (51-6723)
V6.0K 23. November 2009 (71-6767)
V6.0N 4. Mai 2010 (79-6773)
V6.0N SP1 27. April 2010 (76-6773)

Release Notes - V6.0S:

 

BERNINA Sticksoftware 6 - Service Pack Installations Hinweise

Das BERNINA Sticksoftware 6 Service Pack 2 kann nur mit folgenden bereitsinstallierten Systemen verwendet werden:

  • BERNINA Sticksoftware 6.0G
  • BERNINA Sticksoftware 6.0K
  • BERNINA Sticksoftware 6.0N
  • BERNINA Sticksoftware 6.0N SP1
Diese Information finden Sie in der BERNINA Sticksoftware unter Hilfe -Info über

  1. Es wird nach einem bereits installiertem BERNINA Sticksoftware 6 Produktgesucht. Wird keine Unterstützte und
    Installierte Version gefunden erscheinteine Fehlermeldung.
  2. Wenn das Service Pack ein BERNINA Sticksoftware 6 Produkt findet werdenbestehende Dateien durch solche
    aus dem Service Pack ersetzt oder ergänzt.

Neue Softwareversionen - Husqvarna Viking

NeueSoftwareversionen verfügbar für folgende Husqvarna Viking® Näh-undStickmaschinen:    
Designer Diamond de Luxe Version 4611-6275
Designer Diamond Version 9352-6275
Designer Ruby Version 4793-6275

Die Updates enthalten kleine Softwareanpassungen:

Wurde der Fußanlasser betätigt und kurzzeitig der Fuß vom Fußanlasser genommen,
um direkt im Anschluß den Fußanlasser erneut zu drücken,  konnte es passieren,
dass die oben genannten Maschinen stoppten. Wurde der Fußanlasser erneutbetätigt,
konnte der Nähvorgang fortgesetzt werden. Dieser Fehler wurde behoben.

Updateseite für Endverbraucher >>>
 


Firmware Update BERNINA 530 / BERNINA 550

Betrifft: Neuer Firmware Update BERNINA 530 / BERNINA 550 (V20120319)

Kurzbeschreibung:

Firmware Update für BERNINA 530 /BERNINA 550 (V20120319) Dieser Update löst die Version(V20120117) ab.

Wichtig!!
Die Software BMS, sowie die Dateien der Firmware, werden nur im Infogate alsDownload zur Verfügung gestellt.
BERNINA International AG wird keine Datenträger dieser Software oder derFirmware herstellen und/oder versenden.

Firmware Update-Empfehlung:

Dringend empfohlen

BMS Lite für Endkunden

Die Version BMS Lite  mit der Firmware (V20120319) wird ca. Ende April fürdie
Endkunden auf der BERNINA Website
www.bernina.com/downloads zur Verfügung gestellt.
 


Firmware Update BERNINA 530 / BERNINA 550

Betrifft: Neuer Firmware Update BERNINA 530 / BERNINA 550 (V20120117)

Kurzbeschreibung:

Firmware Update für BERNINA 530 /BERNINA 550 (V20120117) Dieser Update löst die Version(V20110615) ab.

Wichtig!!
Die Software BMS, sowie die Dateien der Firmware, werden nur im Infogate alsDownload zur Verfügung gestellt.
BERNINA International AG wird keine Datenträger dieser Software oder derFirmware herstellen und/oder versenden.

Firmware Update-Empfehlung:

Dringend empfohlen

BMS Lite für Endkunden

Die Version BMS Lite  mit der Firmware (V20120117) wird ca. Ende Februarfür die
Endkunden auf der BERNINA Website
www.bernina.com/downloads zur Verfügung gestellt.
 


BERNINA ArtLink V6 - neues ADX V7.2.1

BERNINA ArtLink V6 - neues ADX V7.2.1 (BERNINA 580)
Betrifft:

ADX-Update (Artista Data Exchange) für ein BERNINA 580 Sticksystem und der
BERNINA Artlink V6 Sticksoftware.

Anmerkung: Jeder Computer kann verschieden zusammengebaut und konfiguriertwerden.
Dadurch kann es Abweichungen zu den hier gezeigten Meldungen und Bilderngeben.
Die verschiedenen Konfigurationen können Auswirkungen auf das jeweilige
Verhalten der BERNINA Software haben.
Kurzbeschreibung

Um Stickdaten von der BERNINA Sticksoftware auf die angeschlossene BERNINA580
übertragen zu können, muss die Auswahl der Nähcomputer mit der BERNINA 580ergänzt werden.
Der ADX-Patch fügt die BERNINA 580 der Auswahlliste in der Sticksoftware hinzu.
Nach erfolgreicher Installation können Sie Stickdaten zwischen Ihrem Computerund
dem Sticksystem BERNINA 580 austauschen.
Achtung!

Damit Sie die ADX Version 7.2.1 installieren können, müssen folgendeAnforderungen zwingend erfüllt sein:

    Auf Ihrem Computer ist eines der folgenden Betriebssysteme (32 Bit oder64-Bit) installiert:
    Windows® XP SP3 / Windows Vista™ SP2 / Windows® 7 (SP1)
    Eine funktionierende Bernina Artlink V6.0C Sticksoftware ist auf IhremComputer installiert.
    Ihr Stickcomputer ist die BERNINA 580.

    Sie besitzen für Ihren Computer Administrationsrechte.

Die ArtLink V6 Sticksoftware kann von www.bernina.com/artlink6 gratis heruntergeladen werden.


BERNINA Sticksoftware: Neues ADX 7.2.1

BERNINA Sticksoftware: Neues ADX 7.2.1 (B580)
Sehr geehrte Damen und Herren,

Mit dieser Produktinformation möchten wir Sie gerne über das neue BERNINA ADX(Artista Data Exchange) informieren.
Um Stickdaten von der BERNINA Sticksoftware (V6, V5, ArtLink6 und ArtDesignV1)auf die angeschlossene
BERNINA 580 übertragen zu können, muss die Auswahl der Nähcomputer mit derBERNINA 580 ergänzt werden.
Der ADX-Patch fügt die BERNINA 580 der Auswahlliste in der BERNINA Sticksoftwarehinzu.
Nach erfolgreicher Installation können Sie Stickdaten zwischen IhremComputer und dem
Sticksystem BERNINA 580 austauschen.

1.BERNINA Sticksoftware Versionen:

    BERNINA Sticksoftware V6
    BERNINA ArtLink V6
    BERNINA Sticksoftware V5
    BERNINA ArtDesign V1

2. Release Notes:Notes ADX V7.2.1
• ADX Ergänzung für den Datentransfer zur BERNINA 580
USB-Verbindung (EXP)
USB-Key (EXP)
• Neuer Universal Communication Server (UCS V1.1.4) für die direkte Verbindungder BERNINA 580
3. BERNINA Homepage
BERNINA Sticksoftware V6  BERNINA Infogate 36970
BERNINA ArtLink V6  BERNINA Infogate 37103
BERNINA Sticksoftware V5  BERNINA Infogate 36738
BERNINA ArtDesign V1  BERNINA Infogate 37100


BERNINA CutWork Software V1 - Service Pack 2


Mittwoch, den 15. Dezember 2010 um 12:14 Uhr
Betrifft: BERNINA CutWork Software V1

 

    Release 4252 (nur englisch)
    Release 4648 (deutsch und englisch)
    Release 4727 (Service Pack 1)

Release Notes - 5701:
Änderungen in Release 5701

    Füllstiche in CutWork Design verbessert.
    Gruppierte Objekte nicht mehr einzeln auswählbar.

    CutWork Muster verbessert.
    Beschreibungen in der Bedienungsanleitung angepasst.

Der Service Pack 2 kann nur mit folgenden bereits installierten undfunktionierenden Systemen verwendet werden:

    BERNINA CutWork Software V1 Release 4252
    BERNINA CutWork Software V1 Release 4648
    BERNINA CutWork Software V1 Release 4727 (Service Pack 1)

Bitte beachten Sie die Installationshinweise auf der folgenden Seite.
Voraussetzungen zur Installation

    Ihr Computer wird mit Windows® 7 1), Windows Vista™ 1) SP1 (SP2) oderWindows® XP SP2 (SP3) betrieben.
    Eine funktionierende BERNINA CutWork Software V1 ist auf Ihrem Computerinstalliert.
    Alle Anwendungen sind geschlossen.
    Sie besitzen für Ihren Computer Administrationsrechte.
    Vor dem Starten der Installation des Service Packs sicherstellen, dass derSicherheitsschlüssel (Dongle)
NICHT in einem USB-Anschluss eingesteckt ist.

1) 32-Bit oder 64-Bit Betriebssystem
BERNINA CutWork Software V1 - Service Pack Installation Hinweise

Das Service Pack 2 kann nur mit folgenden bereits installierten undfunktionierenden Systemen verwendet werden:

    BERNINA CutWork Software V1 Release 4252
    BERNINA CutWork Software V1 Release 4648
    BERNINA CutWork Software V1 Release 4727 (SP1)

Diese Information finden Sie in der BERNINA CutWork Software unter Hilfe -Über BERNINA CutWork...

Es wird nach einer bereits installierten BERNINA CutWork Software V1gesucht.
Wird keine unterstützte und installierte Version gefunden erscheinteine Fehlermeldung.
Wenn das Service Pack eine BERNINA CutWork Software V1 findet,
werdenbestehende Dateien durch solche aus dem Service Pack ersetzt oder ergänzt.

Eine Detaillierte Installationsanleitung finden Sie im Download Bereichdieser Information.

Warnung: Installation des Service Packs auf jeder anderen BERNINA SoftwareVersion
kann unbekannte Probleme und eine nicht korrekt funktionierende Softwarezur Folge haben.


Neue Firmware für BERNINA 820


Mittwoch, den 13. Oktober 2010 um 10:17 Uhr
Firmware Release Notes für das Modell BERNINA 820
Software Version V30.16.20

 

V30.16.20, Daten V30.16.21 (Korrektur von Werten der Fadenspannung):
ist für registrierte Kunden, ab 26.10.2010 auf
www.bernina.com/downloads verfügbar.
Ein Update der BERNINA 820 Firmware auf die Version 30.16.20/21 wird wie folgtklassifiziert:
Dringend empfohlen
Kurzinformation
Firmware V30.16.20/21  Dateiname  Dateigrösse
Selbstextrahierende Datei  Firmware_BERNINA_820_V301620_Data301621.exe  15.07 MB
Inhalt der entpackten Datei
(3--Dateien)  - na301620_NG1RevC.bin (Applikation)
- nb020414.bin (Bootloader)
- nd301621_NG1RevC:bin (Daten)  10.34 MB
0.25 MB
14.79 MB
Downloadanleitung als PDF  Downloadanleitung zum Firmware Update  0.40 MB
Voraussetzungen

    Computer mit Windows® XP SP2, Windows Vista™ SP1, Windows® 7Betriebssystem
    BERNINA 820 Nähmaschine
    Bedienungsanleitung der BERNINA 820
    leeren BERNINA USB-Memory Stick (>128 MB)
    freien USB-Anschluss am Computer
    Internerverbindung zum Herunterladen der Firmware (
www.bernina.com/downloads)

Bevor Sie mit dem Download starten:

Überprüfen Sie die aktuelle Firmware Version Ihrer BERNINA 820:
Dieser Download enthält die Software Version 30.16.20, Daten Version 30.16.21

Gehen Sie zum “Setup Programm” Ihrer BERNINA 820 Nähmaschine durch drückender Bildschirmtaste:
Seitenwechsel

Öffnen Sie den Informations Bereich:

Drücken Sie das Handsymbol drei mal:
Auf dem Bildschirm der BERNINA 820 sehen Sie, welche Firmware Version auf IhrerMaschine installiert ist.
Ist eine der oberen (Firmware, Daten, Bootloader) Version tiefer als untenangezeigt, wird ein Update auf die neue
Version empfohlen.
Version Software:  30.16.20
Data  30.16.21
Version Bootloader :  02.04.14
Bisherige Versionen:
Firmware Version:  Freigabedatum:  Infogate Ref-#:
V29.39.00  28.10.2009  23363
V29.21.40  27.05.2009  18596
V29.10.80  erste Version  na.


Neue Firmware für BERNINA 830

Firmware V30.16.20 für BERNINA 830
Firmware Release Notes

für das Modell BERNINA 830
Firmware Version

V30.16.20: ist für registrierte Kunden, ab 27.05.2010 aufwww.bernina.com/downloads verfügbar.
WICHTIGER HINWEIS

Bei der neuen Firmware für die BERNINA 830 sind unter anderem die Grundwerteder Fadenspannung
angepasst worden. Dies kann dazu führen, dass Ihre gewohnteFadenspannung durch Sie neu angepasst
werden muss. Ziel der Anpassung ist, dassmit den Grundwerten ein breiteres Fadenspektrum abgedeckt
werden kann. Dieserhöht die Qualität der Stickergebnisse. Um das Optimum an Stickergebnis zuerzielen,
empfehlen wir zusätzlich die Geradstichplatte, P/N: 032100.70.01 zuverwenden.
Voraussetzungen

    Computer mit Windows® XP SP2, Windows VistaTM SP1, Windows® 7
    BERNINA 830 Nähmaschine
    Bedienungsanleitung der BERNINA 830
    leeren BERNINA USB-Memory Stick (>128 MB)
    freien USB-Anschluss am Computer
    Internerverbindung zum Herunterladen der Firmware


Neue Firmware für BERNINA 820


Neue Firmware V30.16.20 für BERNINA 820
Firmware Release Notes

 

für das Modell BERNINA 820
Software Version

V30.16.20: ist für registrierte Kunden, ab 27.05.2010 aufwww.bernina.com/downloads verfügbar.
Firmware V30.16.20 Update-Empfehlung:

Ein Update der BERNINA 820 Firmware auf die
Version 30.16.20 wird wie folgt klassifiziert:
Dringend empfohlen
Voraussetzungen

    Computer mit Windows® XP SP2, Windows VistaTM SP1, Windows® 7Betriebssystem
    BERNINA 820 Nähmaschine
    Bedienungsanleitung der BERNINA 820
    leeren BERNINA USB-Memory Stick (>128 MB)
    freien USB-Anschluss am Computer
    Internerverbindung zum Herunterladen der Firmware


Service Pack 1 für die BERNINA Sticksoftware 6


BERNINA Sticksoftware 6 - Service Pack 1
Betrifft:

 

BERNINA Sticksoftware 6 - Service Pack 1 (V6.0L)

    Version 6.0G (nur englisch)
    Version 6.0K (deutsch und englisch)

Der Service Pack 1 für Sticksoftware V6 wird Ende April für Endkunden auf der
BERNINA Homepage
www.bernina.com unter Support Downloads stehen.
Release Notes - V6.0L:
BERNINA Sticksoftware 6 - Service Pack Installations Hinweise

Das BERNINA Sticksoftware 6 Service Pack 1 kann nur mit folgenden bereitsinstallierten Systemen verwendet werden:

    BERNINA Sticksoftware 6.0G
    BERNINA Sticksoftware 6.0K


Neue Updates für creative vision 4.0 & 5.0

Je ein neues Firmware Update wurde für die folgende Stickmaschinenfreigegeben:

Neue Softwareversionen
- Husqvarna Viking Designer Diamond         6451_5548    (2010-01-05)
-Pfaff creative vision5.0/5.5               17826_5548   (2010-01-05)
-Pfaff creative4.0                        2791_5548    (2010-01-05)

Die Softwareversionen enthalten einige Änderungen für die Drehposition undder Schneidefunktion sowie einige weitere Anpassungen.
Die Funktionen der vorangegangenen Updates sind in dieser Versionselbstverständlich enthalten.

Endverbraucher können diese Updates über Smart Update beziehen.Infornmationen unter:
www.pfaff.com
www.husqvarnaviking.com


BERNINA CutWork Software - Service Pack


BERNINA CutWork Software V1 - Service Pack 1
Betrifft:
BERNINA CutWork Software V1 - Service Pack 1 (Release: 4727)

 

    Release 4252 (nur englisch)
    Release 4648 (deutsch und englisch)

Release Notes - 4727: (nur in englisch)
Neue Funktionen

    11 Sprachen hinzugefügt
    (Danish, Dutch, Finnish, French, German, Italian, Japanese, Norwegian,Russian, Spanish, Swedish)

Erster Release 4252 betraf nur die englische Version - in die in Deutschlanderhältliche Multilanguage
Version sind die Veränderungen bereits eingearbeitetworden.

Änderungen seit Release 4648

    Grouping issues (It does not regroup pasted single group) - fixed
    When pasting a new object, The selection rectangle was not updated if noselection existed previously -fixed

BERNINA CutWork Software V1 - Service Pack Installation Hinweise

Das BERNINA CutWork Software V1 Service Pack 1 kann nur mit folgenden bereitsinstallierten Systemen verwendet werden:

    BERNINA CutWork Software V1 Release 4252
    BERNINA CutWork Software V1 Release 4648

Diese Information finden Sie in der BERNINA CutWork Software unter Hilfe -Über BERNINA CutWork...
 


Neue Firmware für Artista 730 und Artista 200

Diese Firmware wird nur für artista 730/200 Kunden benötigt, welche mit derneuen "CutWork Tool" Software arbeiten.
Für alle anderen Kunden ist ein Updatenicht notwendig.

Firmware artista730/200 V5.00 auf Deutsch
Firmware Release Notes

Die Release Notes für die Firmware V5.00 finden Sie in der Info Ref-# 23493

Artista 730

    032000.80.01 (Inch)
    032000.80.11 (metrisch)
    032000.81.01 (Inch RoHs)
    032000.81.11 (metrisch RoHs)

Artista 200

    030590.80.01 (64MB metrisch)
    030590.80.11 (64MB Inch)

Nicht empfehlenswert für:

    030590.80.00 (32MB metrisch)
    030590.80.10 (32MB Inch)
 


Neues Update EConPC Rel 3.1


Montag, den 25. Januar 2010 um 13:06 Uhr
BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1 - EConPC Rel3.1
Betrifft:

 

EConPC Rel3.1 für die BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1.
Anmerkung: Jeder Computer kann verschieden zusammengebaut und konfiguriertwerden. Dadurch kann es
Abweichungen zu den hier gezeigten Meldungen und Bilderngeben. Die verschiedenen Konfigurationen können
Auswirkungen auf das jeweiligeVerhalten der BERNINA Software oder dem EConPC haben.
Es kann auch immer wieder vorkommen, dass speziell bei einem neuenBetriebssystem wie Windows 7 unbekannte
Fehlermeldungen mit der BERNINA Softwareoder dem EConPC auftreten.
Kurzbeschreibung

Nach der Installation der BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1 auf einemBetriebsystem Windows Vista™
oder Windows® 7, war ein starten der EConPCAnwendung ohne Fehlermeldung nicht immer gewährleistet.
Beim Versuch, Stickdaten aus der BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1 an eineangeschlossene Aurora
Nähmaschine zu senden, erschienen Zeitweise verschiedeneFehlermeldungen, welche ein Starten der EConPC
Anwendung verhinderten. Nachweiteren Versuchen konnten die Stickdaten zur EConPC  Anwendung
übertragenwerden. Mit dem Update EConPC Rel 3.1 wird dies behoben.
Achtung!

Damit Sie die EConPC Version 3.1 installieren können, müssen folgendeAnforderungen zwingend erfüllt sein:

    Auf Ihrem Computer ist eines der folgenden Betriebssysteme installiert:
    Windows® XP SP2 / Windows Vista™ / Windows® 7
    Eine funktionierende Bernina Sticksoftware ARTDesign V1.0G (inkl. ServicePack1 für die
    BERNINA ARTDesign V1) ist auf Ihrem Computer installiert.
    Ihr Stickcomputer ist eines der aurora Modelle.

    Sie besitzen für Ihren Computer Administrationsrechte.

Ist die folgenden BERNINA Sticksoftware ARTDesign Version auf Ihrem Computerinstalliert,
wird vorgängig die Installation des Service Pack 1 für die BERNINASticksoftware ARTDesign V1 empfohlen:

    BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1.0D

Hinweis:

Die Information welche BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1 Version auf IhremComputer installiert ist,
entnehmen Sie bitte dem "Hilfe Menu - Info Über..."aus der Menu-Leiste Ihrer installierten BERNINA Sticksoftware.
Das Service Pack 1 für die BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1...

    Endkundendownload unter  www.bernina.com/downloads (Einmalige Registrierung notwendig)

Kurzinformation
Dateiname  Dateigrösse  Inhalt
EConPC_Rel31_ARTDesign.zip  ca. 8 MB  EConPC V3.1 mit ADX V7.14:
beinhaltet: Hotfix für EConPC V2
Empfehlung:

Es wird empfohlen EConPC Rel 3.1 auf jedem Computer zu installieren, beiwelchem die
BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1 installiert ist und zum Stickendas Aurora Sticksystem verwendet wird.
Wichtige Information:

Damit das EConPC Rel31 Update auf ihrem Windows® XP SP2 / Windows Vista™ oder
Windows® 7 Computer installiert werden kann, muss zwingend die BERNINASticksoftware ARTDesign V1.0G installiert sein.

Für EConPC Rel 3.1 muss ".NET Framework 1.1" nicht mehr deinstalliert werden,
EConPC Rel 3.1 verwendet ".NET Framework 2.0", dass wird zusammen mit der
BERNINA Sticksoftware ARTDesign V1 installiert.
Installationsanleitung (Kurzfassung)

Schritt 1:
Klicken Sie im Download Bereich auf die Datei EConPC_Rel31_ARTDesign.zip, um denDownloadprozess zu starten.
Schritt 2:
Öffnen Sie die ZIP- Datei: EConPC_Rel31_ARTDesign.zip
Schritt 3:
Klicken Sie auf die EXE-Datei: EConPC_Rel31_ARTDesign.exe
Schritt4:
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
 


22. Januar 2010 | Neue Updates für creative 2.0 und Designer Topaz

Sehr geehrte Kunden,
für die unten aufgeführten Stickmaschinen ist je ein neues Update erhältlich.

Pfaff creativeTM2.0                                         5635_516  (2010-01-08)


Husqvarna Viking Designer TopazTM30                         2729_516  (2010-01-08)
Husqvarna Viking Designer TopazTM20                         222_516    (2010-01-08)

Für unsere Endkunden haben wir die Updateinformationen unterwww.pfaff.comund www.husqvarnaviking.com bereit gestellt.

Einige Softwareveränderungen der Updates:

1. Präzise Höhe des Nähfußes in der Drehposition. (Alle Modelle)
2. Der Stickrahmen verfährt nach Fadenreißen nach links, wenn der Faden sehr naham linken Stickrahmenrand gerissen ist.
Das Stickgarn kann jetzt problemlos mitdem eingebauten Nadeleinfädler wieder eingefädelt werden. ( Alle Stickmaschinen)
3. Diverse weitere Anpassungen und Verbesserung für eine beständige Software.
4. Stoffeinstellungen werden in allen dauerhaften Speichern festgehalten ( fürHusqvarna Viking Modelle).
5. STOP/FIX/Schneidefunktion sind aktiv, auch wenn die Anzeige "Spule leer"  aufdem Bildschirm erscheint . (Alle Modelle).
6. Die Nadel bewegt sich in die Mittelposition, auch wenn die  Schneidefunktionin Nadeluntenstellung angewählt wird. (Pfaff Modelle).
7. Die Nadel macht eine kleine seitliche Bewegung, bevor der Faden durchtrenntwird für alle Stiche (Pfaff Modelle).
8. Der Square Hoop 100 x 100 mm ist auswählbar für die Designer TopazTM- Serie.


27. November 2009 | BERNINA Sticksoftware V5 - Dongle Treiber für Windows 7

In einigen Fällen, braucht der Dongle (Sicherheitsschlüssel) für die BERNINASticksoftware V5 (V5.0W)
welche auf einem Windows 7 Betriebssystem installiertwird, einen aktuellen Treiber.
Der aktuelle Treiber ist angehängt, einedetaillierte Beschreibung folgt demnächst.
Es wird empfohlen den neuen Dongle Treiber vor der Installation der BERNINASticksoftware V5 zu installieren
Download Bereich
Dongle Treiber für Windows7 (8'150KB)
Installationsanleitung Kurzfassung

Schritt 1:
Klicken Sie im Download Bereich auf die Datei Dongle Treiber für Windows 7, umden Downloadprozess zu starten.
Schritt 2:
Öffnen Sie die ZIP- Datei: Dongle_driver.zip
Schritt 3:
Klicken Sie auf die EXE-Datei: HASP_SRM_Runtime_cmd_line.exe
Schritt4:
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.


Neues Upate für die creative visionTM

Ein neues Upate für die creative visionTM ist verfügbar.
Softwareversion 17504-5413
Das Update kann über USB Embroidery Stick oder USB-Kabel übertragen werden.Voraussetzung für die Übertragung des Updates über den USB-Stick ist die bereitsaufgespielte Update Version 17125-5413 oder höher.

Änderungen des Updates:
An 37 Maxi Stichen wurden leichte Veränderungen vorgenommen, um ein Fadenreißenbei Einstich in die linke Nadelposition zu verhindern. Die Maxistiche sind imDesign nicht verändert. Zusätzlich wurde der  Stich 4.8.24 modifiziert.

Sie können das Update, wie immer, über Smart Update herunterladen.


28. Oktober 2009 | Neue Firmware für BERNINA 820

V29.39.00: ist für registrierte Kunden, ab 02.11.2009 aufwww.bernina.com/downloads verfügbar.
Voraussetzungen (empfohlen)

    Computer mit Windows® XP SP2,Windows VistaTM SP1 oder höher
    BERNINA 820 Nähmaschine
    Bedienungsanleitung der BERNINA 820
    leeren BERNINA USB-Memory Stick
    freien USB-Anschluss am Computer
    Internetverbindung zum Herunterladen der Firmware (
www.bernina.com/downloads)

Bevor Sie mit dem Download starten:

Überprüfen Sie die aktuelle Firmware Version Ihrer BERNINA 820:
Dieser Download enthält die Firmware Version 29.39.00
Gehen Sie zum “Setup Programm” Ihrer BERNINA 820 Nähmaschine durch drücken derBildschirmtaste:
Öffnen Sie den Informations Bereich.

Drücken Sie das Handsymbol drei mal:
Auf dem Bildschirm der BERNINA 820 sehen Sie, welche Firmware Versionen aufIhrer Maschine installiert ist.
Ist eine der oberen beiden (Firmware, Bootloader) Version tiefer als untenangezeigt, wird ein Update auf die neue
Version empfohlen.

Firmware Version:  Verfügbar  Infogate Ref-#:
V29.21.40  27.05.2009  18596
V29.10.80  erste Version  na.


26. Oktober 2009 | Neue Firmware für BERNINA 830

V29.39.00: ist für registrierte Kunden, ab 28.10.2009 aufwww.bernina.com/downloads verfügbar.
Voraussetzungen (empfohlen)

    Computer mit Windows® XP SP2, Windows VistaTM SP1 oder höher
    BERNINA 830 Nähmaschine
    Bedienungsanleitung der BERNINA 830
    leeren BERNINA USB-Memory Stick
    freien USB-Anschluss am Computer
    Internetverbindung zum Herunterladen der Firmware (
www.bernina.com/downloads)

Bevor Sie mit dem Download starten:

Überprüfen Sie die aktuelle Firmware Version Ihrer BERNINA 830:
Dieser Download enthält die Firmware Version 29.39.00
Gehen Sie zum “Setup Programm” Ihrer BERNINA 830 Nähmaschine durch drücken derBildschirmtaste,
Öffnen Sie den Informations Bereich.

Drücken Sie das Handsymbol drei mal:
Auf dem Bildschirm der BERNINA 830, sehen Sie welche Firmware Versionen aufIhrer Maschine installiert sind.
Ist eine der oberen beiden (Firmware, Bootloader) Version tiefer als untenangezeigt, wird ein Update auf die neue
Version empfohlen.
Firmware Version:  29.39.00
Bootloader Version:  02.04.11
EMB Applikation Version:
(nur angezeigt wenn das Stickmodul
angeschlossen ist)  01.00.10

In den nächsten Tagen folgt eine neue Firmware für die BERNINA 820.


 16. September 2009 | Updates fürPfaff creative 4.0 und 5.0

Neue Updates für die  creative TM 4.0 uns creative vision TM 5.0 stehen zurVerfügung.

Updateversion: 17238_5413 creative vision TM 5.0

Die aktuelle Updateversion 17238_5413 enthält keine Softwareänderungen zurUpdateversion 17125_5413.
Die Updateversion 17238_5413 sorgt lediglich für eine stabile Übertragung des
Updates auf die creative vision™. In einzelnen Fällen konnte das neue Update (17125_5413)
nicht komplett auf die creative vision TM 5.0 übertragen werden. Wurde bereitsdie
Version 17125_5413 erfolgreich auf die creative vision™ aufgespielt,
besteht keine Notwendigkeit die Updateversion 17238_5413 zusätzlich zuübertragen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Updateversion: 2509_5413 für die creative TM 4.0

Die aktuelle Updateversion 2509_5413 enthält keine Softwareänderungen zurUpdateversion 2458_5413.
Die Updateversion 2509_5413 sorgt lediglich für eine stabile Übertragung desUpdates auf die creative™4.0.
In einzelnen Fällen konnte das neue Update nicht komplett auf die creativeTM 4.0übertragen werden.
Wurde bereits die Version 2458_5413 auf die creative™ 4.0 aufgespielt,
besteht keine Notwendigkeit die Updateversion 2509_5413 zusätzlich zuübertragen.


18. August 2009 | Bernina Sticksoftware V6

Sehr geehrte Kunden,

anfang nächsten Jahres führen wir die Sticksoftware Version 6 ein.
In der Übergangszeit möchten wir Ihnen folgendes Angebot unterbreiten:

    Endkunden, die ab dem 24.08.09 eine Sticksoftware Designer V5 kaufen,
    erhalten einen Gutschein für ein kostenloses Update auf den Designer V6
    Dieser Gutschein ist vom Endkunden einzulösen bis einschl. 30.4.2010

Weiterhin möchten wir Ihnen noch folgende Informationen zur Sticksoftware V6mitteilen:

    Ein Update (Designer und Editor) auf Sticksoftware V6 ist nur noch von V4und V5 möglich
    V1 - V3 können nicht auf V6 upgedatet werden
    Ein Upgrade von Editor Lite V5 auf Editor und Designer V6 ist nicht möglich
    Updates von Bernina Editor/Designer V1 - V4 auf Editor/Designer V5 sind nurnoch so lange Vorrat reicht verfügbar


17. Juli 2009 | Aurora Treiber für Windows 64-Bit

Aurora Nähmaschinen Treiber WHQL1-zertifiziert für 64-Bit WindowsBetriebssysteme.
1) Windows Hardware Quality Labs (WHQL)
Kurzinformation:

 

Für Computer welche mit einem 64-Bit Windows XP / VistaTM Betriebssystembetrieben werden,
wird ein 64-Bit fähiger Treiber für die aurora Nähmaschinebenötigt.

Dieser Treiber wird für aurora-Anwender auf www.BERNINA.com/downloads
als freier Download zur Verfügung gestellt. (ab30.03.09)
 Treiberdatei  Anleitung zum installieren
Dateiname  aurora_driver_64Bit.exe
(self extracting file)  Driver_aurora_64_bit_de.pdf
Dateigrösse  1.0 MB  0.85 MB
Systemanforderungen:

    Der Computer wird mit einem 64-Bit Windows XP / VistaTM Betriebssystembetrieben
    Eine installierte BERNINA Sticksoftware V5.0 der folgenden Version:
    - V5.0R (Service Pack 1)
    - V5.0T (deutsch, englisch und japanisch)
    - V5.0W (Service Pack 2)
    Sie benutzen die aurora Nähmaschine zum sticken
    Administratoren Rechte für Ihren Computer

Trifft eine der Anforderungen 1, 2 oder 3 nicht zu, dann benötigen Sie den „auroraTreiber (64-Bit)" nicht.
Ursache:

Der verfügbare aurora Treiber, auf der BERNINA Sticksoftware V5 InstallationsCD-ROM, ist nur für 32-Bit Windows XP/VistaTM Betriebssysteme geeignet und wirdauf 64-Bit Betriebsystemen nicht erkannt.
Lösung:

Damit die aurora Nähmaschine auch mit 64-Bit Betriebssystemen verwendetwerden kann, hat BERNINA International AG den aurora Nähmaschinen Treiberangepasst und WHQL-zertifizieren lassen.
Hinweise zur Installation:

Entnehmen Sie bitte der Installationsanleitung für aurora Treiber (64-Bit),welche als PDF-Datei ebenfalls zum Download bereit steht.

Bitte beenden Sie vor der Installation alle laufenden Programme.
Sicherheitswarnungen während der Installation, bitte mit „Ausführen" bestätigen.
Download Bereich:
Installationsanleitung für aurora Treiber (64-Bit) (863KB)
aurora Nähmaschinen Treiber (64-Bit) (993KB)


29. Mai 2009 | Neue Firmware für BERNINA 830


Für registrierte Kunden, ab 08.06.2009, auf
www.bernina.com/downloads verfügbar.

 
Voraussetzungen (empfohlen)

    Computer mit Windows® XP SP2, Windows VistaTM SP1
    BERNINA 830 Nähmaschine
    Bedienungsanleitung der BERNINA 830
    leeren BERNINA USB-Memory Stick
    freien USB-Anschluss am Computer
    Internetverbindung zum Herunterladen der Firmware (
www.bernina.com/download

 

DAS NEUE UPDATE BEINHALTET UNTER ANDEREM:

BSR Funktionalität
Fatal Error während des Stickens
Software update
Animation korrektes Einfädeln
Nähen in beliebige Richtungen
Kalibration des automatischen Knopflochschlittenfußes 3a
Freihand quilten
Geschwindigkeit
BSR quilten
Größe des persönlichen Programms
Stopfen
Einstellung des Nähfußdruck
Vernähfunktion im Kombinationsmodus
Speichern von Kombinationen
Nutzung v. Nähfüßen im Kombinationsmodus
Jumbo Hoop Stickfläche
verbesserte Stickqualität
Stickdichte
Stickablauf
Sticken von Stichkombinationen mit Verbindungsstichen


12. März 2009 | EConPC V2 mit Windows Vista

Langsame Startanimationen beim EConPC V2 mit Windows Vista
Betrifft:
EConPC V2 und die BERNINA Sticksoftware Version 5 mit Windows VistaTM.
Kurzinformationen

 

Bei Computer mit installiertem Windows Vista™ Betriebssystem und einereingebauten Soundkarte
vom Hersteller „Realtek", besteht die Möglichkeit, dassdie Animationen (Fadenspannung, Fadenspule und Fussanlasser)
beim Aufstarten von EconPC sehr langsam ablaufen.
Damit die Animationen mit normaler Geschwindigkeit ablaufen, wurde der "EConPC_Perform_Fix"erstellt.
Jedem Endkunden wird empfohlen dieses Update vom Fachhändler installieren zulassen.
Systemanforderungen

Damit Sie den „EConPC_Perform_Fix" installieren können, müssen folgendeAnforderungen erfüllt sein:

    Der Computer wird mit dem Betriebssystem Windows Vista™ betrieben
    Eine installierte BERNINA Sticksoftware V5.0 der folgenden Version:
    - V5.0R (Service Pack 1)
    - V5.0T (deutsch, englisch und japanisch)
    - V5.0W (Service Pack 2)
    Sie Benutzen die aurora Nähmaschine mit dem EConPC zum sticken
    Administratoren Rechte für Ihren Computer

Trifft eine der Anforderungen 1, 2 oder 3 nicht zu, dann benötigen Sie den „EConPC_Perform_Fix"nicht.
Ursache:

Wenn auf dem Computer als Betriebssystem Windows VistaTM installiert und eineSoundkarte der
Marke "Realtek" eingebaut ist, kann eine Datei der Soundkarte (audiodg.exe)eine sehr hohe Auslastung des
Computers bewirken. Diese Auslastung hat zurFolge, dass die Animationen welche beim Aufstarten von
EConPC angezeigt werden,sehr langsam ablaufen, als Folge resultiert ein langsames Starten der EConPCAnwendung.

Beim Windows® XP mit SP3 und einer Realtek Soundkarte wurden keineAuswirkungen festgestellt.
Lösung:

Mit der Installation dieser Datei wird ein benutzen der Soundkarte,respektive der "audiodg.exe" Datei verhindert
und somit die Auslastung desComputers auf ein Minimum reduziert.
Warnung: Installation des EConPC_Perform_Fix auf jeder anderen BERNINA SoftwareVersion kann unbekannte
Probleme und eine nicht korrekt funktionierende Softwarezur Folge haben.